• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Zielgruppenorientiert: Snipes-Macher macht Onygo

  • Marcel Rotzoll
  • Montag | 21. November 2016  |  16:03 Uhr
Onygo heißt das neue Shop-Baby von Snipes-Gründer Sven Voth. Der erste Store eröffnete jetzt in München, weitere in vier anderen Städten bundesweit. Das Konzept: Trendige und sportliche Modesneaker und ein wenig dazugehöriges Accessoire ausschließlich für das weibliche Geschlecht.

Branchen-Ikone Sven Voth bleibt also seinem Schuh-Faible treu, doch diesmal ging er einen anderen Weg: Onygo wurde als Marke zuvor via Internet aufgebaut, als Trend- und Infoplattform für ein junges, feminines Zielpublikum, das alles und jedes Gerücht über Sneaker verschlingen wollte. Das Online-Forum samt Webshop kam gut an, die junge Szene war heiß. Folgerichtig führte der nächste Schritt ins reale Business. Blitzschnell wurde dazu ein bisheriger Snipes-Laden in der Münchner City umgestaltet und neues Personal zusammengetrommelt. Neue Storeleiterin ist Karla Cruzado, die vorher bei Abercrombie & Fitch und Hollister war.

neuer_name
Run auf Onygo im ehemaligen Münchner Snipes-Laden
© npk

Die bevorstehende Neueröffnung von Onygo im früheren Snipes-Laden (Kaufinger Straße, zweigeschossig) hatte sich schnell herumgesprochen, entsprechend jung und aufgeregt war die Kundschaft zum Startschuss. Das neue Ambiente im ehemaligen Snipes-Shop soll noch heller, weiblicher und wohliger wirken als zuvor. Zur Premiere standen selbstverständlich ausgefallene Modelle von Adidas, Converse, Puma, Nike und New Balance im Regal.

Weitere Onygo-Läden wurden in Hannover, Saarbrücken, Oldenburg und Oberhausen (Centro) eröffnet. Wie sportFACHHANDEL erfuhr, sind die nächsten Onygo-Ableger in Hamburg und Berlin geplant, weitere Shops soll es auch in der Schweiz und in Österreich geben. Handelstrendsetter Sven Voth hat sein vor über 18 Jahren aufgebautes Snipes-Filialnetz längst an Deichmann (Europas mächtigster Schuhhändler, Umsatz 2015: über 5 Mrd. Euro) verkauft. Deichmann gehört auch der größte Schuh- und Sporthändler in der Schweiz, die Dosenbach-Ochsner-Gruppe, die bereits über einige Snipes-Filialen in der Deutschschweiz verfügt. Onygo soll bald dazustoßen.

Text: Nicolas Kellner

Rotzoll

Autor: Marcel Rotzoll

Stellv. Chefredakteur sportFACHHANDEL