• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Vaude unter den Finalisten für den Umweltpreis

  • Astrid Schlüchter
  • Montag | 08. Dezember 2014  |  09:47 Uhr
Am 3. Dezember verlieh der baden-württembergische Umweltminister Franz Untersteller den „Umweltpreis für Unternehmen 2014“ in Stuttgart. Geehrt wurden Vorbilder, die ihren Betrieb besonders ökologisch und klimaschonend ausgerichtet haben. Als nominiertes Unternehmen nahm auch der Tettnanger Outdoor-Ausrüster Vaude eine Auszeichnung entgegen.

„Die nominierten Unternehmen und Preisträger beweisen eindrucksvoll, dass eine umweltorientierte Unternehmensführung auch wirtschaftlich Sinn macht“, erklärte der Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft. „Wer mit Umweltmanagement seinen Energie- und Rohstoffverbrauch senkt, stärkt nicht nur die eigene Wettbewerbsfähigkeit, sondern trägt auch dazu bei, unsere natürlichen Lebensgrundlagen zu sichern“, so Untersteller weiter. Er wünsche sich, dass die innovativen Ideen und das große Engagement der Wettbewerbsteilnehmer möglichst viele Nachahmer im Land finden werden.

Der Umweltpreis wurde in vier Kategorien verliehen. Als eine von 19 nominierten Unternehmen durfte auch Vaude eine Urkunde als Ehrung entgegennehmen. Besonders hervorgehoben wurde, dass Vaude Nachhaltigkeit im ganzen Unternehmen umsetzt, eine großen Anteil der Produkte umweltfreundlich herstellt, Klimaschutzkonzepte verwirklicht und einen Reparaturservice bietet. „Diese Nominierung bestärkt uns, unseren Weg als nachhaltiges Unternehmen weiterzugehen, der oft unbequemer und mit mehr Aufwand verbunden ist. Doch nur gemeinsam kommen wir voran. So profitieren wir alle davon, wenn immer mehr Firmen erkennen, dass Umweltschutz sich langfristig auch ökonomisch lohnt. Hierbei ist die Unterstützung von politischer Seite enorm wichtig“, so Hilke Patzwall, CSR-Managerin bei Vaude.

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL