• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Vaude präsentiert sich jetzt auch in Hamburg nachhaltig

  • Eveline Heinrich
  • Freitag | 13. Juni 2014  |  12:08 Uhr
Tettnang. Passend zur Firmenphilosophie hat Vaude seinen Showroom in der Hamburger Speicherstadt unter nachhaltigen Gesichtspunkten renoviert.

Der Umbau des Showrooms in einem historischen Backsteinbau wurde im nachhaltigen Vaude-Ladenbau-Konzept gestaltet, das die ökologische Ausrichtung des Unternehmens auch optisch unterstreichen soll.

Vaude verwendet dieses Konzept in allen Formen seiner Markenpräsentation: Messestand, Showrooms, eigene Stores, Shop-in-Shops und die Flächen im Handel. „Der Showroom in der Speicherstadt ist ein besonderes Schmuckstück. Wir sind stolz, dass wir nun auch im Innern unser auf Nachhaltigkeit zielendes Corporate Design zeigen. Ökologisch, effizient, stilvoll und sehr variabel. Unser Ladenbau-Konzept setzen wir weiter auf breiter Front um. So schaffen wir hohen Wiedererkennungswert für die Marke und können unser Umweltengagement sowohl dem Händler als auch dem Endverbraucher bei der Warenpräsentation sehr glaubwürdig demonstrieren“, kommentiert Markus Schelkle, Vertriebsleiter Mountain Sports Deutschland, den Umbau.

Der neue Ausstellungsraum wird von Carsten Czech (Mountain Sports), Thomas Kuban (Bike Sports) und zeitweise von Tilo Schneidereit (Packs ‘n Bags) im Vaude-Außendienst betreut. Als Unterstützung im Visual Merchandising ist Benjamin Hasenjäger für die Händler im Norden unterwegs.

Weitere Showrooms des Outdoor-Herstellers gibt es in Neuss (Euromoda), Leipzig (MMC), München (MOC), Eschborn bei Frankfurt/Main, Sindelfingen (HDK). eh

neuer_name
Vaudes Showroom in der Hamburger Speicherstadt erstrahlt jetzt in ökologisch korrektem Glanz (im Bild Thomas Kuban, der hier zusammen mit Carsten Czech und Tilo Schneidereit die Kunden betreuen wird).
neuer_name
Über die Neugestaltung des Hamburger Vaude-Showrooms freuen sich (von links): Benjamin Hasenjäger (Visual Merchandising), Carsten Czech (Außendienst Mountain Sports) und Thomas Kuban (Außendienst Bike Sports).

Autor: Eveline Heinrich

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 12 / 2014