• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Sympatex baut auf Bike-Kompetenz

  • Nicolas Kellner
  • Mittwoch | 19. August 2015  |  12:20 Uhr
Sympatex positioniert sich erfolgreich als ökologische Alternative unter den textilen Funktionsspezialisten und freut sich über Zuwachs in den Segmenten Hike, Bike & Running. Viele der neuen Kunden setzen zur Sommersaison 2016 auf Sympatex-Zusatztechnologien wie etwa „Phaseable“ oder „HigH2Out“.

Text: Nicolas Kellner

So nutzt neuerdings auch der Bikewear-Spezialist Local Outerwear die neuartige Phaseable-Technologie in seiner neuen Produktkombi „Attendant Jacket & Shorts“. Auch in der extrem leichten „Sympatex Phaseable Running Jacke“ des Neukunden Kossmann sorgt die ökologisch verträgliche 3D- Technologie für höchste Performance. Beide neuen Partner aus dem Bike- und Runningbereich setzen auf Nachhaltigkeit, produzieren beide komplett innerhalb der EU und nutzen die fluorcarbonfreie DWR-Ausrüstung Bionic Finish Eco. Sympatex freut sich außerdem, den schwäbischen Bikewear-Experten Gonso mit der neuen Allwetterjacke „Pole V2“ gewonnen zu haben. Der Sympatex-Neukunde Protective, ein ebenfalls routinierter und langjähriger deutscher Bike-Ausrüster, hat sich für die Zusatztechnologie HigH2Out entschieden. Auftretende Feuchtigkeit kann dadurch schnell aus der Allwetter-Bike-Jacke „Mt. Gambier“ abtransportiert werden.

Aber auch weitere internationale Outdoorausrüster wie Kolping etwa, einer der führenden koreanischen Outdoor-Brands, haben Sympatex gewählt. Dieser neue Premium-Partner stellt eine Reihe attraktiver Outdoor-Produkte erstmals dem europäischen Fachpublikum vor. Die neuen hochfunktionellen 2-Lagen Hiking-Jacken sind für zahlreiche Outdoor-Aktivitäten geeignet und halten dank der 100% wasser- und winddichten sowie optimal atmungsaktiven Sympatex-Membran allen Witterungsbedingungen bestens Stand.

Ganz neu im Portfolio hat Sympatex außerdem den New Yorker Bike-Anbieter Spoke als Partner gewonnen. Die US-Trendmarke, die jetzt auch zum Sprung nach Europa und auf den deutschen Markt ansetzt, kommt mit einer speziellen wasserdichten Sattelabdeckung, für die Sympatex die Technologie liefert. Und für das vielversprechende Design war der New Yorker Modefotograf und passionierter Fahrradfahrer Bill Cunningham verantwortlich.

neuer_name
Ein ausgeklügeltes 3-D-System von Sympatex
© Sympatex

3D-Technologie liefert neue Verkaufsargumente

Beschleunigter Feuchtigkeitstransport und ein Plus an Komfort für den Outdoor- und Bike-Sportler – das bietet das neue Phaseable von Sympatex-Technologies. Die neue 3D-Apparel-Technologie wurde erstmals auf der OutDoor vorgestellt. Durch die Dreidimensionalität des ökologisch verträglichen und nachhaltig produzierten Phaseable wird das Körperklima des Trägers „intelligent“ beeinflusst. Das 2,5 Lagen Laminat funktioniert wie folgt: Die dreidimensionale halbe Lage auf der Innenseite des Laminats liegt in Form von Schaumpunkten nur punktuell auf der Haut auf. In den Ruhephasen des Sportlers entsteht somit eine isolierende Luftschicht zwischen Haut und Laminat. Steigt die körperliche Aktivität, bringt die entstehende Feuchtigkeit die kompakt hydrophile Sympatex-Membran zum Aufquellen. Dadurch verschwinden die Schaumpunkte, der Abstand zur Haut verringert sich und das Laminat liegt näher an der Haut. Durch die dynamisch aktive Sympatex-Membran wird der Feuchtigkeitstransport abermals gesteigert.

Die Laminate mit Phaseable-Technologie liefern optimale technische Werte und sind extrem abriebfest: „Das dreidimensionale 2,5-Lagen Laminat ist so leicht wie ein 2-Lagen Laminat und weist dennoch die Robustheit eines 3-Lagen Laminats auf“, betont Haymo Strubel, Director Apparel Sympatex Technologies. „Neben den hohen Anforderungen an die Performance, haben wir uns bei der Entwicklung von Phaseable ganz klar auf die ökologische Verträglichkeit des Produkts fokussiert“, so Strubel. Als ökologische Alternative unter den textilen Funktionsspezialisten verzichtet Sympatex bei der Technologie vollständig auf den Einsatz von Lösungsmitteln. Zudem wird der Carbon Footprint so gering wie möglich gehalten, da Phaseable komplett innerhalb der EU gefertigt wird. Ein weiterer Clue: Die Top Performance und maximale Ökologie von Phaseable wird durch eine tolle modische Komponente über die individuelle Gestaltbarkeit der Schaumpunkte ergänzt.

linkedin

Autor: Nicolas Kellner

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 11 / 2015