• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Schuster reißt Wände ein

  • Nicolas Kellner
  • Freitag | 05. Februar 2016  |  15:58 Uhr
Die Würfel sind gefallen: Das traditionsreiche Sporthaus Schuster baut mächtig aus und um. Soeben startete der Räumungskauf mit 70 Prozent Rabatten und mehr, bevor die Wände eingerissen werden. Ab Ende Februar schließt ein Teil des fünfstöckiges Bergsport-Hauses im Herzen Münchens.

Es wird immer enger in der Münchner City, der Kampf um die Kunden immer rauer. Unzählige Sportgeschäfte sowie eine steigende Anzahl von Monomarken-Stores (Adidias, The North Face, Oakley, Salewa, Jack Wolfskin, Ecco, Geox, Quiksilver) buhlen dort um jeden Cent. Die Entscheidung auszubauen, wuchs Stück für Stück bei Schuster am Marienplatz. Nun werden zwei angrenzende Gebäude (zum Rindermarkt) bis auf die Grundmauern abgerissen. Sport Schuster zieht in den Neubau auf mehreren Etagen und wird damit auf einen Schlag 1.200 Quadratmeter Verkaufsfläche hinzugewinnen.

Die Umbaumaßnahmen sind aufwendig und werden über ein Jahr andauern. Derweil wird ein Teil des fünfstöckigen Stammhauses (jetzt 4.000 Quadratmeter) geschlossen bleiben, momentan läuft im ganzen Haus ein kompletter Ausverkauf, der alle Sortimentsbereiche umfasst. Geliebäugelt hatte das Schuster-Management (Rainer Angstl/Flori Schuster) schon länger mit einer Erweiterung der Verkaufsfläche links und rechts des Stammhauses. Linker Hand schnappte sich jedoch der Unterhaltungskonzern Apple das Anwesen und brachte dort vor sechs Jahren seinen ersten deutschen Apple-Store unter, welcher allerdings als starker Kundenmagnet für die gesamte Einkaufszone fungiert. Jetzt erweitert Schuster also auf der anderen Seite des Hauses und will dort ein neues Einkaufserlebnis bieten und einen überarbeiteten Sortimentsmix gestalten. Der Bereich Zelte beispielsweise, ein Ganzjahresangebot, könnte dann großzügiger gestaltet werden. Darüber hinaus wird über eine Gastronomiefläche, etwa eine Café, nachgedacht, erfuhr sportFACHHANDEL.

neuer_name

© sportFACHHANDEL

Die Neueröffnung jedenfalls ist für Oktober 2017 angedacht. Bis dahin weicht der Sporthändler aus und zieht mit seinem Fitness-Sortiment in der Zwischenzeit in die nahegelegene, noch junge Edel-Einkaufspassage Hofstatt. Dort werden bis 2017 ebenfalls 1.200 Quadratmeter belegt.

Nicolas Kellner

neuer_name

© sportFACHHANDEL

Autor: Nicolas Kellner