• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Sabu & ANWR Group setzen auf elektronisches Rechnungsportal

  • Astrid Schlüchter
  • Dienstag | 07. März 2017  |  10:14 Uhr
Die Sabu Schuh & Marketing GmbH und die ANWR Group setzen auf eine gemeinsame Branchenlösung für ein elektronisches Rechnungsportal.

Ab Januar 2018 sollen in Deutschland die Schuhfachhändler beider Kooperationen auf diese Lösung zurückgreifen können. Aufgebaut und betrieben wird das testierte Rechnungsportal von Archivierungs-spezialist und Technologiepartner für Verbundgruppen und Industrie raw Rechen-Anlage West GmbH.

SABU
Sabu und die ANWR Group setzen auf ein elektronisches Rechnungsportal
© SABU

Bei einem gemeinsamen Treffen mit Vertretern der Industrie in Frankfurt am 3. März stellten Stephan Krug für die Sabu GmbH und Fritz Terbuyken für die ANWR Group das Projekt und dessen Notwendigkeit vor. Beide Verbände können dabei auf die Erfahrung der Sportverbände Intersport und Sport 2000 setzten. Beide setzten das elektronische Rechnungsportal von raw bereits erfolgreich ein. Die Sportfachhändler sind mit der Verbesserung der Effizienz, den zusätzlichen Möglichkeiten und der rechtssicheren Archivierung sehr zufrieden.

Allein die SABU Schuh & Marketing GmbH schätzt das Belegvolumen für die angeschlosse-nen Schuhhändler in Deutschland auf rund 600.000 Belege. Dahinter stecken sowohl viel Papier als auch manuelle Arbeit und nicht unerhebliche Portokosten. Durch das elektronische Rechnungsportal wird nicht nur der Verarbeitungsaufwand der Belege deutlich reduziert, es entsteht auch absolute Rechtssicherheit für alle am Rechnungsprozess Beteiligten gemäß den Vorschriften des GoBD.

Lieferanten, die ihre Rechnungen künftig über das raw-Portal übermitteln, sorgen für Rechts- und Steuersicherheit auf Händlerseite. Weiterhin entfallen bei Papierrechnungen der komplette Postversand und die damit verbundenen Kosten. Für die Händler vereinfachen sich die Prozesse, da Abgleiche zwischen Lieferschein und Rechnung automatisch erfolgen können. Außerdem werden die Rechnungen über die notwendige Frist von zehn Jahren rechtssicher aufbewahrt.

Schlüchter

Autor: Astrid Schlüchter

Redaktion Süd sportFACHHANDEL