• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Stepek schneidert bald für Head

  • Andreas Mayer
  • Mittwoch | 20. Juli 2016  |  13:12 Uhr
Die Head Sport AG hat eine interne Umstrukturierung der Sportswear Division in Angriff genommen. Damit soll innerhalb der nächsten drei Jahre die Position der Marke als echter Textilspezialist in den Bereichen Tennis- und Skibekleidung umgebaut werden.
neuer_name
Roman Stepek
© Mountain Force

Im Zuge dessen grüßt Roman Stepek, zuletzt CEO der Schweizer Mountain Force AG, seit 1. Juli als neuer Geschäftsführer für den Textilbereich. Unter seiner Führung soll Sportswear künftig neu ausgerichtet werden. Stepek folgt auf Daniel Gottschall, der das Unternehmen verlassen hat, und berichtet direkt an Head Eigentümer und CEO Johan Eliasch.

„Wir freuen uns sehr, mit Roman Stepek einen ebenso erfahrenen wie profilierten Textilspezialisten in der Head Familie zu begrüßen. Wir vertrauen darauf, dass die Sportswear unter seiner Führung an die Erfolge der Vergangenheit anschließen kann und er es schafft, Head Sportswear auch als eigenständigen Player am Textilmarkt zu etablieren“, verleiht Eliasch seiner Hoffnung auf neue Erfolge Ausdruck.

Auch Roman Stepek, der sich nach seinem Ausscheiden bei Mountain Force eine mehrmonatige Auszeit gegönnt hat, zeigt sich vom Einstieg erfreut ob der neuen Herausforderung: „Ich freue mich über das Vertrauen der Head AG und deren Vorstand. Head zählt, seit ich mich erinnern kann, zu den großen Erfolgsmarken im Sport und hat dank ihrer Produkte und Athleten seit jeher große Strahlkraft. Dennoch liegt eine ebenso große wie spannende Herausforderung vor mir, denn mein Ziel ist es, die Sportswear neu aufzustellen. Wir wollen die erfolgreichen Synergien mit dem Hartwaren-Bereich nicht gefährden, sondern weiter optimieren, während wir parallel dazu auch im Premium-Segment Fuß fassen wollen.“

Um dieser Aufgabe gerecht zu werden, wird Stepek zunächst die bestehenden Prozesse evaluieren, bevor er sich der Entwicklung der ersten Bekleidungskollektion Sommer 2018 mit seiner Handschrift widmet.

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur