• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Rossignol: Cercley übergibt das Zepter

  • Freitag | 06. November 2020  |  13:28 Uhr
Nach 16 Jahren an der Spitze der Groupe Rossignol übergibt Bruno Cercley (Foto) im ersten Quartal 2021 die Position des CEO an Vincent Wauters. Er behält jedoch eine nicht geschäftsführende Funktion als Präsident und Mitglied des Verwaltungsrats.
neuer_name

Bruno Cercley (Foto) kam 2002 zu Rossignol und verließ das Unternehmen 2005 nach der Übernahme der Groupe Rossignol durch Quicksilver. 2008 leitete er ein Konsortium, welches Rossignol von Quiksilver kaufte. Nach einem drastischen Umstrukturierungsplan im Jahr 2009 haben die Wintersportmarken, zu denen neben Rossignol auch Dynastar, Lange und Look gehören, ihre Marktanteile stetig ausgebaut und in den letzten Jahren einen beispiellosen Erfolg im Rennsport erzielt - in nahezu allen Skidisziplinen.

Vincent Wauters wird am 1. Dezember 2020 der Groupe Rossignol beitreten und die globale Entwicklung des Kerngeschäft fortsetzen und gleichzeitig das enorme Potential von Textilien und E- Commerce weiter ausbauen. Vincent Wauters und Bruno Cercley werden in den kommenden Monaten zusammenarbeiten, um im 1. Quartal 2021 einen reibungslosen Übergang der Geschäftsführung zu gewährleisten.

neuer_name

Vincent Wauters verfügt über umfangreiche Führungserfahrung in der Outdoor-Branche. Er war Chairman und CEO von Hunter Boots, Chairman von Arc’teryx und Mitglied des Vorstands der Amer Sports Corporation, verantwortlich für das globale Geschäft und die Kategorien Bekleidung und Ausrüstung. Er hatte auch verschiedene operative Positionen bei Newell Rubbermaid inne und war einer der ersten Mitarbeiter von Amazon in Frankreich.