• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Kjus: Didi Serena übergibt an Sohn Nico

  • Andreas Mayer
  • Freitag | 03. Februar 2017  |  10:58 Uhr
Die Schweizer Premium Sportswear-Marke stellt sich organisatorisch neu auf. Seit Anfang Januar 2017 gab es wichtige Änderungen an der Firmenspitze.

Nach 16 Jahren als CEO bei Kjus übergibt Unternehmensmitgründer Didi Serena die Führung an seinen ältesten Sohn Nico Serena sowie an seinen Langzeit-Geschäftspartner Reto Holzmann. Das Unternehmen positioniert ausserdem sein Sales-Team neu und führt die Rolle des Head of Global Marketing and Ecommerce ein. Serenas jüngerer Sohn Sven kehrt von Shenzhen, China, in die Schweiz zurück, um die Verantwortung für die Supply Chain zu übernehmen. Sven Serena baute 4 Jahre lang das Kjus R&D Center auf und setzte den Umzug von China nach Vietnam um.

Kjus
Nico Serena
© Kjus

Didi Serena wird sich nun auf seine Rolle als Vorstandsvorsitzender konzentrieren und die langfristigen Unternehmensziele zusammen mit den Vorstandsmitgliedern wahrnehmen. Außerdem wird Didi als Mitgründer von Kjus die engen Geschäftsbeziehungen zu den Key Players in der Branche im direkten Kontakt in den Märkten stärken und ausbauen. Bis Dezember war Nico Serena für die Marketing- und Produktabteilungen als Executive Vice President und Geschäftsleitungsmitglied tätig. In dieser Rolle vergrößerte er das Produktsortiment erfolgreich um die Sparte Golf und legte erfolgreich den Grundstein für ein Unternehmen auf dem Weg zum Digital Player. Reto Holzmann wurde zum Co-President ernannt und behält die Zuständigkeiten des CFO und COO. Zudem hat das Unternehmen seine Marketing-Abteilung um Christian Mascarenhas als neuen Head of Global Marketing und Ecommerce verstärkt.

Zudem trat Brooke MacKenzie, Managing Director von Kjus North America, im vergangenen Sommer der Geschäftsleitung bei. Rainer Fink, Head of Sales Germany, wird künftig die Rolle des Head of Sales Central Europe ausfüllen. Andreas Orehounig, früherer Sales Manager Golf Germany, übernimmt als Sales Manager Golf Continental Europe weitere Funktionen. Der Head of Sales Austria, Herbert Bründlinger, leitet darüber hinaus außerdem das italienische Vertriebsteam.

Um der steigenden Nachfrage in UK und Irland zu begegnen, wird Alistair Brown, neben seiner Rolle als Sales Representative UK, auch die Funktion des Head of Golf UK and Ireland übernehmen. Die neu ins Team gerückte Nicole Taylor, Sales Representative Golf Southern UK, wird ihn bei der Abdeckung dieser vielversprechenden Märkte unterstützen.

Mayer

Autor: Andreas Mayer

Chefredakteur