• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

BSI mit neuer Geschäftsführung

  • Eveline Heinrich
  • Mittwoch | 02. Juli 2014  |  13:16 Uhr
Bonn. Der Bundesverband der Deutschen Sportartikel-Industrie (BSI) hat eine neue Geschäftsführerin. Es handelt sich um Frau Nicole Espey (Foto), die in den vergangenen knapp drei Jahren sehr erfolgreich für den Verband im Bereich der europäischen Lobbyarbeit sowie bei zahlreichen Fachthemen gearbeitet hat.
neuer_name
Nicole Espey

Seit Oktober 2011 sammelte die Hamburgerin umfassende Erfahrungen innerhalb des Verbandes. Dabei konnte sie einen tiefen Einblick in die Aufgaben und Strukturen des BSI gewinnen. Als Referentin war sie unter anderem zuständig für die Zusammenarbeit des BSI in den verschiedenen europäischen Gremien und verantwortlich für zahlreiche Projekte, insbesondere im Zusammenhang mit umweltpolitischen Themen.

Die studierte Historikerin, die vor ihrem BSI Engagement im Büro des Generaldirektors des Deutschen Olympischen Sportbundes in Frankfurt tätig war, verfügt darüber hinaus über einschlägige internationale Erfahrungen aus ihrer Tätigkeit im Brüsseler EU-Büro des Europäischen Olympischen Komitees (EOC).

Nicole Espey folgt als Geschäftsführerin auf Adalbert von der Osten , dessen Tätigkeit einvernehmlich zum 30.06.2014 endete. BSI-Präsidentin Désirée Derin-Holzapfel bedankt sich bei Herrn von der Osten für die erfolgreiche Zusammenarbeit in den vergangenen acht Jahren.

Autor: Eveline Heinrich

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 13 / 2014