• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Advertorial

Saucony setzt auf seine Heritage

  • Samstag | 01. Juni 2019  |  09:55 Uhr
Seit 120 Jahren produziert der amerikanische Laufschuhhersteller Schuhe. Mit der neuen Originals-Kollektion werden die Erfolgsmodelle aus den 90er Jahren wieder zu angesagten Styles. Zusammen mit den aktuellen Performance-Modellen präsentiert Saucony die neue Markenkampagne für die Herbst/Winter 2019 Saison.
neuer_name
Die neuen Markenkampagne von Saucony wird ab Juni 2019 im Handel zu sehen sein. Neben POS- und Schaufensteraktionen wird die Kampagne Digital und über Social Media begleitet.
© Saucony

Die Ursprünge von Saucony reichen weit zurück. Im Jahre 1898, zwei Jahre nach dem ersten olympischen Marathon und ein Jahr nach dem ersten Boston Marathon wurde vor 120 Jahren am Saucon River in Kutztown im US-Bundesstaat Pennsylvania SAUCONY gegründet. „Schnell fließender Fluss“ lautet die Übersetzung des Namens „Saucon“, den die Ureinwohner jenem Fluss gegeben hatten, an dessen Ufer SAUCONY von vier Geschäftsleuten gegründet wurde: William Donnoyer, Thomas Levan, Walter Snyder und Benjamin Reider. Genau an diesem Fluss wurde 1906 die erste Saucony Schuhfabrik erbaut, die zuerst Kinderschuhe produzierte. Bereits vier Jahre später verlassen rund 800 Paar Schuhe täglich die Fabrik.

Im selben Jahr gründete der russische Immigrant Abraham Hyde das Unternehmen „A.R. Hyde & Sons“, und produzierte Slippers und später verschiedene Sportschuhe. 1963 stellte Hyde die Stiefel her, die von Neil Armstrong bei seinem Spaziergang auf dem Mond getragen wurden.

Im Jahre 1968 begann Saucony die ersten Laufschuhe zu produzieren. Zur selben Zeit schlossen sich die beiden Firmen, „Saucony Shoe Manufacturing Company“ und „A.R. Hyde & Sons“, zusammen und produzierten weiter Laufschuhe, welche 1977 von einem US-Magazin die Auszeichnung „Best Quality Award“ erhielten. Diese Auszeichnung machte Saucony in der Läuferszene berühmt.

Drei Jahre später präsentiert Saucony den „Trainer 80“ – den ersten rutschfesten Laufschuh auf dem Markt. Seitdem revolutionierte Saucony den Laufschuhmarkt mit immer neuen Technologien. Einen der spannendsten Siege in der Geschichte des Marathons gelang dem Neuseeländer Rod Dixon 1983 beim New York-Marathon mit einem Saucony-Laufschuh. Nur 400 Meter vor dem Ziel holte er den Führenden ein und stellte einen neuen Streckenrekord auf. Zusammen mit Dixon wurde der Wettkampfschuh DXN Trainer entwickelt.

neuer_name
Einen der spannendsten Siege in der Geschichte des Marathons gelang dem Neuseeländer Rod Dixon 1983 beim New York-Marathon mit einem Saucony-Laufschuh.
© Saucony

1981 präsentierte Saucony mit dem Jazz, den technisch besten Laufschuh seiner Zeit. Begründet durch Saucony’s legendäre „Trianguläre-Außensohle“ und optimaler Passform. Der Jazz wurde später zum beliebtesten Schuh in der Geschichte von Saucony und zum Herzstück der Saucony Originals Kollektion.

neuer_name
1981 präsentierte Saucony mit dem Jazz, den technisch besten Laufschuh seiner Zeit.
© Saucony

Zurück in die Vergangenheit – Saucony bringt den GRID AYA von 1994 in der Originals Kollektion neu raus. Mit dem innovativen Schnürsystem für die schnellen Wechsel beim Triathlon war der GRID AYA einer der angesagtesten Laufschuhe für Triathleten in den 90er-Jahren. 1994 gewann Greg Welch den IRONMAN HAWAII mit dem Grid AYA.

Auch Andreas Niedrig trug in den 90er-Jahren bereits den Grid AYA bei seinen Rennen. Aktuell ist Andreas in der neuen Markenkampagne von Saucony zu sehen. Heute läuft er den Ride ISO² - dem aktuellsten Modell von Saucony.

Im Video: Andreas Niedrig in der neuen Markenkampagne von Saucony.
© Saucony

Grenzenlosen Komfort vom ersten bis zum letzten Schritt, verspricht das neuste Modell von Saucony. Der neue Ride ISO² ermöglicht ein noch dynamischeres Laufgefühl, eine ideale Dämpfung für lange Strecken und beste Reaktionsfähigkeit für schnelle Einheiten. Saucony präsentiert vier Farben für jeweils Damen und Herren und setzt damit ein deutliches Zeichen für den Ride ISO². Passend zur Jahreszeit sind die Farben der Damenkollektion von der Farbvielfalt eines Sonnenuntergangs im Spätsommer inspiriert. Die Herrenkollektion hingegen zeigt sich von starken hellen Farben bis zu etwas dunkleren Tönen, die den Verlauf des Sommers bis zum Herbst repräsentieren soll. Der zweite Farbweg hingegen ist insgesamt etwas ruhiger gehalten und zeigt sich bei Damen und Herren in sanften Grautönen. Exklusiv beim Ride ISO² bietet Saucony auch ein schwarzes Modell an: für Damen mit goldfarbenen und für Herren mit blauen Elementen. Die Farben „peach“ für Damen und „citron/teal“ für Herren ist exklusiv nur im Laufsportfachhandel erhältich.

Sponsored

neuer_name
Passend zur Jahreszeit sind die Farben der Damenkollektion des Ride ISO² von der Farbvielfalt eines Sonnenuntergangs im Spätsommer inspiriert.
© Saucony

Autor:

Weitere Artikel …

… mit den in diesem Artikel genannten Firmen und Personen liegen derzeit nicht vor.