• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Advertorial

Funktionalität trifft auf Nachhaltigkeit

  • Mittwoch | 24. März 2021  |  09:00 Uhr
Kaum ein Kleidungsstück hat so viele Geschichten zu erzählen, wie eine Wanderhose. Wenn wir bei Fjällräven Produkte entwickeln, möchten wir, dass sie ein Leben lang halten. Denn einer der am meisten unterschätzten, aber gleichzeitig wichtigsten Aspekte von Nachhaltigkeit ist Langlebigkeit.
neuer_name

© Fjällräven/Lars Schneider

{c||0}Verschlissene Knie, ausgeblichener Stoff und ein genähter Riss am Oberschenkel – eine geliebte Wanderhose speichert weit mehr Erinnerungen als viele andere Kleidungsstücke. Sie gibt uns im richtigen Moment die nötige Bewegungsfreiheit und passt sich dennoch perfekt an unseren Körper an. Wir bei Fjällräven haben viel Erfahrung in der Entwicklung von Wander- und Outdoorhosen und möchten, dass bei uns jeder die perfekte Hose, die ihn ein Leben lang begleitet.

neuer_name
Entworfen um ein Leben lang zu halten - Hosen von Fjällräven
© Fjällräven/Lars Schneider

Wir legen seit 1960 den Schwerpunkt bei unserem Design auf Langlebigkeit – den wichtigsten Aspekt in Sachen Nachhaltigkeit, der aber oftmals weniger Beachtung findet. Eine viel getragene Hose steckt voller Erinnerungen und ist ein Segen für die Umwelt. Wir entwerfen Produkte, die – mit ein wenig Pflege – ein Leben lang halten. Wir verwenden Materialien, die widerstandsfähig sind und entwickeln Produkte, die leicht zu reparieren sind. Und wir entwerfen zeitlose Bekleidung, die nicht aus der Mode kommt. Wir lassen uns von den Überzeugungen unseres Gründers Åke Nordin leiten, der bereits vor langer Zeit sagte: „Es muss einen Weg geben.“ Unser Ziel ist es, nachhaltigere Outdoor-Bekleidung und -Ausrüstung zu entwickeln, an der sich die Menschen über Generationen hinweg erfreuen können.

neuer_name
In den 70er Jahren brachte Fjällräven seine erste Wanderhose auf den Markt – natürlich aus G-1000.
© Fjällräven

G-1000 - das Outdoor-Material der Zukunft seit 1968

Als wir 1970 unsere erste Wanderhose auf den Markt brachten, war das mit der perfekten Hose noch recht simpel. Die meisten Hosen waren aus Baumwolle und überhaupt nicht für Wanderungen geeignet. Zur großen Freude vieler Outdoor-Fans gab es schließlich Fjällrävens Greenland Trousers. Sie war aus G-1000 Fjällrävens langlebigem Outdoor-Material gefertigt. Das Modell war eines der ersten auf dem Markt, das speziell für Trekking entwickelt wurde und bis heute ist G-1000 unser Hauptmaterial geblieben, mittlerweile in der Eco-Version aus recyceltem Polyester und Bio-Baumwolle.

Entworfen, um ein Leben lang zu halten

Mit über 60 Jahren Erfahrung arbeitet Fjällräven kontinuierlich an der Entwicklung von neuen und bestehenden Produkten und verbessert deshalb auch seine Hosen, die bereits auf dem Markt sind. Die besten Produkte sind jedoch jene, die am längsten halten. Diese Denkweise leitet seit jeher jede Entscheidung des Unternehmens. Aber wie entwickelt man ein wahrlich beständiges Produkt? Bei Fjällräven läuft diese Frage auf vier grundlegende Designprinzipien hinaus: Funktionalität, physische und emotionale Langlebigkeit und Reparierbarkeit. Immer mit dem Ziel, hohe Funktionalität und geringe Umweltauswirkungen zu erreichen.

Funktionalität und physische Langlebigkeit

Wofür wird das Produkt verwendet? Es gibt einen Grund, warum Fjällräven eine Tasche am Hosenbein platziert oder nicht. Wenn ein Produkt wirklich funktional ist, wird es sich immer wieder bewähren und uns lange begleiten. Ebenso wichtig ist die Materialauswahl. Wir müssen die Funktionalität und Effizienz eines Materials seiner Umweltbelastung gegenüberstellen. „Kein Material ist perfekt. Sie alle wirken sich auf die Umwelt aus,“ erklärt Christiane Dolva Törnberg, Head of Sustainability. „Deshalb haben wir unsere Liste bevorzugter Materialien. Wir entscheiden uns für ein Material, das besser ist als jenes, das es ersetzt.“ Nach Angaben der CEO Agenda 2019 sind die Materialien, die ein Unternehmen verwendet, für bis zu zwei Drittel seiner Umweltauswirkungen im Hinblick auf Wasser, Energie, Landnutzung, Emissionen und Abfall verantwortlich. Die Idee, gewisse Materialien anderen vorzuziehen, ist also entscheidend.

neuer_name
Christiane Dolva Törnberg, Head of Sustainability.
© Fjällräven

Emotionale Langlebigkeit und Reparierbarkeit

Was bringt ein Kleidungsstück, das aus dem nachhaltigsten Material der Welt gefertigt ist, wenn es nach einem Jahr bereits aus der M{a||0}ode kommt? Nur durch emotionale Langlebigkeit wird es zu einem Kleidungsstück, das man viele Jahre lang behalten und tragen möchte – und vielleicht eines Tages sogar an die nächste Generation vererbt. Fjällräven setzt deshalb auf Zeitlosigkeit. Ein zeitloses Produkt ist eine Investition wert, weil es im Laufe seines Lebens nicht nur „billiger“ (Kosten pro Nutzung) wird, sondern tatsächlich an Wert gewinnt – denn es wird Teil der wertvollen Erinnerungen, die wir in der Natur schaffen. Und weil bei einem Outdoor-Produkt wie einer Wanderhose Verschleiß einfach dazugehört, klären wir unsere Kunden über Reparaturmöglichkeiten auf, um die Weitergabe an die nächste Generation zu unterstützen.

Doch was ist unser Antrieb für all diese Bemühungen? Es ist die Natur - sie ist uns wichtig und wir wollen, dass auch zukünftige Generationen die Chance haben, sie zu entdecken.

Weitere Artikel …