• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Slackline-Höhen-Weltrekord in den peruanischen Anden

  • Reinhard Schymura
  • Donnerstag | 10. Oktober 2013  |  10:30 Uhr
Herzogenaurach. 5222 Meter über dem Meeresspiegel war sie gespannt, die Slackline, auf welcher dem deutschen Adidas-Outdoor-Athleten Lukas Irmler am schneebedeckten Yanaphaqcha (5460 m) das waghalsige Kunststück gelang.
neuer_name
Lukas Irmler übt sich auf der bislang höchstgelegenen Slackline der Welt in den Anden.

Für Irmler, der in den letzten Jahren unter anderem mehrere Longline-Weltrekorde aufstellte, war es ein Höhepunkt im wahrsten Sinne des Wortes. Mit im Team des Deutschen waren die Peruaner Mariano Breccia und Alexander Estrada, beide Extremsportler, die neben dem Slacklinen und Klettern auch zum Paragliden, Kayakfahren und Höhenbergsteigen gehen.

Bei der Expedition in den Huascarán National Park spielte zunächst das Wetter nicht mit: Wegen viel Schnee, Hagel und Regen verzögerte sich das Projekt. Erst am dritten Tag konnte das Team eine erste Gletscher-Highline bei 4900 m fixieren. Am Folgetag gelang es trotz windigen Verhältnissen dann doch noch, die Rekord-Line in Fels und Gletscher zu verankern.

Den YouTube-Film zum großen Slackline-Abenteuer in den Anden sehen Sie hier. rs

Autor: Reinhard Schymura

Weitere Artikel …