• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Páramo und Nikwax kommen mit PFC-freiem Wetterschutz

  • Markus Huber
  • Donnerstag | 21. November 2013  |  22:53 Uhr
Wadhurst. Erstmalig will Nikwax eine Imprägniertechnik am deutschen Outdoor-Markt platzieren, die vollständig PFC-frei ist. Um damit dem Wettbewerb eine Nasenlänge voraus zu sein, präsentiert der britische Oberflächen-Spezialist die Technologie Analogy, die bei der Kollektion von Páramo zum Einsatz kommt.
neuer_name
Die britische Bekleidungsmarke Páramo steht für sozial verantwortliche und ökologisch verträgliche Herstellung ihrer Kollektionen.

Páramo, ein britischer Spezialist für funktionelle Outdoor-Bekleidung, bietet nun die erste Linie an, bei der das Analogy-System zum Einsatz kommt. Nikwax betont dabei, dass Funktion ohne PFC schon jetz möglich ist und nicht erst im Jahr 2020, wie es andere Anbieter anstreben.

Nikwax-Gründer und -Chef Nick Brown möchte mit der Innovation die europaweite Verbannung von PFC aus der Funktionsbekleidung vorantreiben. Und sieht dabei Deutschland als einen der Schlüsselmärkte, auf dem Páramo derzeit mit einem regulären Vertrieb noch nicht vertreten ist, sondern über das Internet lanciert wird.

Páramo ist über Bekleidung positioniert, die insbesondere im professionellen Bereich z.B. an Bergrettungs-Mannschaften oder Polarexpeditionen verkauft wird. Die Kollektion wird in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá von Frauen produziert, denen damit beim Sprung aus der Prostitution geholfen werden soll. mh

Autor: Markus Huber

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 21-22 / 2013