• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Messe München lässt die Ispo Bike sausen

  • Reinhard Schymura
  • Freitag | 27. September 2013  |  09:59 Uhr
München. Nach fünf Jahren ist Schluss: Die Ispo Bike, zuerst als Bike Expo ins Rollen gebracht, wird es in Zukunft nicht mehr geben. Die geplante sechste Veranstaltung vom 24. bis 27. Juli 2014 wurde gestrichen.
neuer_name

„Wir haben uns entschlossen, die Ispo Bike nicht fortzuführen. Das entgegengebrachte Vertrauen und das positive Feedback unserer Kunden und unserer Partner von der ZEG und Extra Energy wissen wir aber sehr zu schätzen“, erklärte Klaus Dittrich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München. Zuletzt kamen rund 5500 Fachbesucher und über 4000 Endverbraucher auf die Ispo Bike, die sich auf E-Bikes, Pedelecs und urbanes Radfahren konzentrierte (SFH Ausgabe 15/2013, S. 25).

Künftig werden die Fahrrad-Aktivitäten auf die Endverbraucher ausgerichtet. „Wir werden unser Engagement im Bereich Fahrrad zukünftig auf die Reise- und Freizeitmesse f.re.e konzentrieren und den bereits bestehenden Angebotsbereich für Fahrräder mit einem klaren Fokus auf Endverbraucher inhaltlich und konzeptionell weiter ausbauen“, so Dittrich.

Die kommende f.re.e (19. bis 23. Februar 2014) umfasst die Angebotsbereiche Reisen, Gesundheit & Wellness, Wassersport, Caravaning & mobile Freizeit und Fahrrad. Zuletzt zählte die Messe München dort 1100 Aussteller aus 60 Ländern und 110.000 Besucher. Die Ausstellungsfläche betrug 70.000 qm Fläche verteilt auf sieben Hallen. rs

neuer_name

Autor: Reinhard Schymura

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 18 / 2013