Freitag | 18. Januar 2013  |  10:10 Uhr

Von ZeroRH+ zu Killy

Breitbrunn am Chiemsee. Nach sieben Jahren hat Andreas Birnbacher seine Tätigkeit als Handelsvertreter für die Marke ZeroRH+ unter Österreichimporteur Sport@Fashion GmbH eingestellt.

Ab sofort ist er als Handelsvertreter für die Marke Killy Skiwear der Traunstein Sportbekleidung GmbH (Kirchham, OÖ) im gesamten Verkaufsgebiet Österreich verantwortlich. Birnbacher verstärkt das Verkaufsteam, das bisher aus den Geschäftsführern Markus Huber und Karl Attwenger bestand. Parallel dazu vertreibt Birnbacher mit seiner eigenen Handelsagentur das Label Rewoolution (Cashmere-Teile des traditionellen italienischen Wollspezialisten Successori Reda S.P.A. in Valle Mosso). Traunstein Sportbekleidung hat auch im Sommer 2012 einen Showroom im neuen Gusswerk Areal bezogen und präsentiert dort die Marken Killy, Vist, EA7, Kask Helme, Nordblanc, Regatta und Tryonic. su

Autor: Bernd Gutewort

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 01-02 / 2013