Dienstag | 28. August 2012  |  12:49 Uhr

Trendwende bei Mammut

Seon. Auch wenn der Schweizer Heimatmarkt aufgrund des starken Frankens nach wie vor Sorgen bereitet, konnte die Mammut Sports Group im ersten Halbjahr weltweit ordentlich wachsen:

Im Zeitraum Januar bis Juni stieg der Umsatz um 7,5% (bereinigt um Währungseffekte und den Zukauf der Marke Snowpulse: 7,6%) auf insgesamt 91,8 Mio. CHF (76,4 Mio. EUR). Besondere Freude bereiteten den Schweizern die Themen Lawinenschutz und Schuhe sowie einmal mehr das immer noch stark wachsende Geschäft in Deutschland. Auch in Asien kam Mammut gut voran, wo das Unternehmen derzeit seine Aktivitäten intensiviert: Unlängst wurde der Vertrieb in Korea in Eigenregie genommen, und bis Ende des Jahres soll ein Tochterunternehmen für China operativ sein. mh

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 17 / 2012