• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Tapetenwechsel

  • Bernd Gutewort
  • Freitag | 29. Juni 2012  |  08:32 Uhr
St. Martin im Innkreis. Jerry Madrid, die in den 1960ern in Huntington Beach (Kalifornien) gegründete Longboard-Marke, ist in Österreich neu über Günter Würtinger, GF von Fun Factory und Exxit, erhältlich.

Zudem neu im Portfolio ist die Kini Red Bull-Collection, gegründet von Heinz Kinigadner, dem zweifachen Motocross-Weltmeister (1982-84). Die Lifestyle-Kollektion wird sowohl über Multisport- als auch über Sportswear-Shops vertrieben. Ansprechpartner für beide Neuzugänge ist Harry Schaffrian. Nach der laufenden Ordersaison zieht Günter Würtinger mit seinem gesamten Marken-Portfolio – O’Neill, Levis’s Shoes, Alpine Star, Nitro, Ben Sherman, Kini Red Bull – von der Brandboxx ins Gußwerk, wo er auf drei Etagen eine Showroom-Fläche von 800 qm belegen wird. Logistik und Administration bleiben in St. Martin. Der Vertrag mit Ben Sherman läuft übrigens per Jahresende aus. Ab 2013 wird die britische Sportswear-Marke im Direktvertrieb über Deutschland erhältlich sein. Seit vergangenem Winter wickelt die Zentrale in St. Martin die weltweite Auslieferung (in 35 Länder) von Nitro Snowboards ab. su

Autor: Bernd Gutewort

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 12 / 2012