Freitag | 11. Mai 2012  |  08:04 Uhr

Swix und Toko bündeln ihre Kräfte

Oslo. Rund eineinhalb Jahre nach dem Kauf der Wachsmarke Toko durch den norwegischen Mitbewerber Swix Sport gibt sich die junge Allianz eine neue Struktur für die beiden Anbieter sowie die Bekleidungs-Marke Ulvang.

Die Schweizer Toko-Swix Sport AG und die deutsche Swix Sport GmbH (Puchheim bei München) werden zu einer einzigen operativen Einheit zusammengefasst – wenn auch mit unterschiedlichen Aufgabengebieten. Geführt wird die neue Konstellation von Raik Dittrich, einem früheren Biathleten, der seit 2008 die Geschäfte der deutschen Swix-Niederlassung geführt hat. Die Schweizer Toko-Swix Sport AG, die in Altstätten beheimatet ist, wo Toko 1916 gegründet wurde, konzentriert sich auf folgende Funktionen: Sitz des Managements für Mitteleuropa für sowohl Toko als auch Swix, Produktentwicklung für Toko, den weltweiten Vertrieb von Toko sowie den europäischen Vertrieb für beide Marken. Im Gegenzug bleibt die deutsche GmbH zuständig für die weltweite Toko-Logistik und das Zentrallager von Swix und Toko für Mitteleuropa sowie für den Kundendienst. mh

Autor: Bernd Gutewort

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 09 / 2012