• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Stockerlplatz für den Sportartikel-Handel

  • Hildegard Suntinger
  • Freitag | 25. März 2011  |  10:16 Uhr
Wien. Der Sportartikel-Handel zählt zu den drei größten Gewinnern im österreichischen Einzelhandel 2010.

Laut Analysen der KMU-Forschung Austria liegt unsere Branche nach dem Schuh-Fachhandel gefolgt von der Sparte Elektro, Computer und Foto auf Medaillen-Platz drei. Der österreichische Sportfach-Handel ist auch 2010 wieder gewachsen: Das Wachstum betrug nominell 4,3% und real 1,6%. Der vorläufige (Netto-) Wert liegt bei 1,436 Mrd. EUR (Quelle: KMU Forschung Austria Fortschreibung auf Basis Statistik Austria). Branchenprimus war der Schuhfach-Handel mit einer nominellen Steigerung von 10%. Branchensieger im Weihnachtsgeschäft 2010 waren mit einem zweistelligen Plus der Schuh-Einzelhandel (+15%) und der Sportartikel-Handel (+13%). Dazu der Kommentar im Bericht der KMU-Forschung: Die beiden Branchen konnten von den winterlichen Temperaturen und dem Schneefall profitieren, wenngleich Schuhe weiterhin nicht zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken zählen.

Problematisch im Sportfach-Handel 2010: Die Verkaufspreis-Steigerungen fielen im Durchschnitt stärker aus als im Einzelhandels-Durchschnitt. Die Inflationsrate stieg im Vorjahresvergleich um 3,1%. su

Autor: Hildegard Suntinger

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 07 / 2011