Freitag | 30. März 2012  |  09:10 Uhr

Sports Experts zählt jetzt 28 Geschäfte

Erding. Am 22. März eröffnete der österreichische Filialist Sports Experts, wie angekündigt, sein 28. Geschäft in Erding.

Es ist nach Regensburg, wo 2001 erstmals der Sprung über die Grenze gemacht wurde, die zweite Filiale in Deutschland (die Standorte München und Bochum wurden bekanntlich geschlossen, SFH Ausgabe 01/02/2012, S. 25).Insgesamt 2200 qm umfasst die Verkaufsfläche, die damit um rund 600 qm kleiner ist als in Regensburg. Wie Marketingleiter Michael Rumerstorfer (31) vor Ort erklärte, soll im nächsten Jahr in Deutschland der dritte „Streich“ des Welser Filialisten folgen. In Österreich soll bereits diesen Herbst ein neuer Sports Experts dazu kommen. Auch das neue Geschäft zeigt sich im Shopdesign der spanischen Architekten von Castelveciana, wobei sich die einzelnen Sortimente übersichtlich um den Walk of Fame gruppieren. Auffällig ist ein sehr großer Fahrrad-Bereich (vom Kinder- bis zum E-Bike), der im Winter dann zum Verkauf von Ski & Co umgestaltet wird. Weitere Hauptsegmente sind Outdoor (Bekleidung, Schuhe, Rucksäcke, Zelte, Klettern, Nordic Walking), Sommer Sports (Brillen, Baden, Schwimmen), Sports on Wheels (Inline, Skateboard), Ballsports, Fitness und Running sowie Tennis. Neben Marken wie zum Beispiel Adidas, Nike, Reebok, Salomon, Kettler, Finnlo, Tunturi, Pola, Suunto und Babolat werden die Eigenmarken Wilder Kaiser und Republik Sports in Szene gesetzt. Insgesamt 25 Mitarbeiter unterstützen Shopleiter René Romeick (32). Der neue Sports Experts liegt mitten in einem Einkaufsgelände, wo Unternehmen wie Dehner, Norma, Media Markt und Obi in direkter Nachbarschaft auch reichlich für Kundenfrequenz sorgen dürften. rs

news_10_1
Michael Rumerstorfer, Ludwig Kirmair (zweiter Bürgermeister von Erding) und René Romeick (v.l.n.r.) strahlen im nagelneuen Geschäft um die Wette.

Autor: Selma Özakin

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 07 / 2012