Samstag | 22. September 2012  |  10:03 Uhr

Sports Experts schließt Wiener Standort

Wien. Erneut Sparmaßnahmen bei Sport Eybl & Sports Experts (EAG) in Wels.

Nach dem Konkurs der Sportversand Skyrex GmbH und der Zusammenlegung der Einkaufs-Abteilungen von Sports Experts und Eybl sowie der damit verbundenen Kündigung von Mitarbeitern im Frühjahr 2012, (SFH Ausgaben 6/2012, S. 14, und 7/2012, S. 10) fällt jetzt eine Sports Experts-Filiale dem eingeschlagenen Sparkurs zum Opfer: Nach einem Räumungsverkauf wurde der Standort in der Wiener Lugner City am 31. August geschlossen.

In einem offiziellen Statement wird dies mit der Nähe zu dem 2011 zum ausgebauten Standort Flagship-Store in der Mariahilfer Straße begründet. Damit schrumpft die Zahl der Standorte in Wien von vier auf drei. Eybl, die zweite Vertriebsschiene unter dem Dach der EAG, betreibt in Wien drei Megastores und fünf weitere Geschäfte. Der Standort in der Lugner City lief ursprünglich unter der Flagge von Intersport XL, wurde dann zu Eybl und schließlich zu Sports Experts. Letztere verfügt insgesamt über 25 Standorte in Österreich, zwei weitere befinden sich in Bayern (Erding, Regensburg). Die EAG setzte im Geschäftsjahr 2011/12 mit 51 Standorten insgesamt 410 Mio. EUR um. Gemeinsam halten die beiden Betriebstypen etwa 25% Marktanteil in Österreich. su

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 18 / 2012