Freitag | 01. Juli 2011  |  12:54 Uhr

Sportmüller geht, Bohny kommt

Lörrach. Intersport-Händler Sportmüller wechselt im Frühjahr 2012 aus seinem derzeitigen Domizil in einen rund 1000 qm umfassenden und vier Millionen Euro teuren Neubau in die Grabenstraße.

Als Grund für den Umzug gibt Geschäftsführer Peter Vogl akute Platzprobleme an. Im März 1999 kam es am ­Stand­ort in Lörrach (Tumringer Straße) letztmals zu größeren Umbauten und einer Neugestaltung der drei Verkaufsetagen Der Vollsortimenter beschäftigt 25 Mitarbeiter und verfügt auch über einen Ausstellungsraum für Fitnessgeräte sowie eine Ski-Werkstatt. Das seit 1933 bestehende Unternehmen wurde 1959 Mitglied der Intersport.

Nach dem Auszug von Sportmüller will der Freiburger Sporthändler Jochen Bohny in der freiwerdenden 750 qm großen Immobilie ein Fachgeschäft für Funktionstextilien eröffnen. Das Unternehmen wurde 1937 gegründet und besitzt in Freiburg neben dem Stammhaus (1400 qm) auch noch eine größere Filiale (3500 qm) sowie seit 2007 einen Store von The North Face. 2009 kam ein weiterer TNF-Store in Frankfurt am Main dazu. uw

Autor: Uli Wittmann

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 14 / 2011