• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Schneller gebaut als die Große Mauer

  • Bernd Gutewort
  • Freitag | 12. August 2011  |  07:49 Uhr
Nanjing. Das Reich der Mitte ist in allen Bereichen auf der Überholspur, und da will das Geschäft mit Outdoor-Produkten natürlich nicht hinterherhinken.

Die Messe Asia Outdoor in Nanjing präsentierte als führende Veranstaltung für das Sommer-Geschäft ein gelungenes Spiegelbild eines vitalen Marktes. Die Branche wächst mit Atem beraubendem Tempo, beinhaltet aber auch die Risiken eines möglicherweise schnell überhitzten Marktes. Das Szenario war für die Redakteure von sportFACHHANDEL spannend genug, um einmal mehr selbst den Jangtsekiang hoch zu schippern. Man will ja schließlich nichts verpassen. Auf den folgenden Seiten erwarten Sie einige Impressionen, Fakten und Analysen vom großen Geschäft im Schatten der Großen Mauer. mh Gute Noten zum sechsten Streich Die Asia Outdoor fand vom 27. – 30. Juli bereits zum sechsten Mal in Nanjing statt. Die diesjährige Ausgabe brachte zwei wesentliche Neuerungen mit sich: Erstens ging als Schwestermesse die Fahrrad-Messe Asia Bike an den Start. Die war im gleichen Komplex, dem Nanjing International Expo Centre, angesiedelt, hatte aber ihre eigene Halle und war organisatorisch von der Outdoor-Messe getrennt. Zum zweiten war das Messegelände ganz neu gewählt und erschien dem Besucher, der auch das vormalige Gelände bereits kannte, auf den ersten Blick eher überdimensioniert. Die frühere Location wirkte zuletzt – obwohl noch nicht mal zehn Jahre in Betrieb – „abgewohnt" – zumindest für westliche Standards. Das neue Nanjing International Expo Centre konnte aber in der Tat die stark angewachsene Messe adäquat auffangen. Drei Hallen, die gefühltermaßen den Dimensionen der größeren Hallen in München entsprechen, waren mit dem Kerngeschäft dicht gefüllt. Hinzu kam eine eher luftig organisierte Halle, die der Zeltausstellung vorbehalten war. Die fünfte Halle war der Fahrrad-Messe gewidmet, die durchaus noch Platz hat, um weitere Aussteller aufzunehmen. Nach den Zahlen, die von den Organisatoren der Asia Outdoor ausgegeben werden, war die Show in Nanjing ein voller Erfolg: Demnach kamen 19.180 Fachbesucher in die alte Hauptstadt des Reichs der Mitte, also 17,5% mehr als noch vor einem Jahr. Die Zahl der Marken stieg um 26% auf 452 und die Ausstellungsfläche auf 42.000 qm (+31%). Besondere Freude bereitete dem Organisations-Team um Knut Jaeger die wachsende Anzahl von Fachbesuchern, die nicht aus dem pazifischen Speckgürtel des Landes anreisten, sondern aus den ländlicheren westlichen Provinzen, die sich offenbar einer wachsenden Anzahl an Outdoor-Geschäften erfreuen.Auch die Asia Bike machte von sich reden: Knapp 12.000 Fachbesucher nahmen an der neuen Messe teil; der letzte Tag war den Verbrauchern vorbehalten und zählte nach Angaben der Veranstalter rund 2800 neugierige Konsumenten, die wissen wollen, was im nächsten Jahr in Sachen Zweirad angesagt ist. In jedem Fall beeindruckte die junge Radmesse durch eine ganze Reihe prominenter Aussteller: Merida klotzte mit einem riesigen Stand; Shimano war durch einen Vertriebspartner vertreten. Andere namhafte Anbieter waren Look, Pearl Izumi, Skins, Campagnolo, Schwalbe, Sigma Sport, Specialized, Cervelo, Mavic, BMC, Intense, Thule und viele mehr. Jaeger zeigte sich sehr zufrieden mit der Premiere: „Wir waren besonders beeindruckt, dass es sich die führenden Manager von Marken aus Übersee wie Look und Pearl Izumi nicht nehmen ließen, nach Nanjing zu kommen." In der Tat präsentierte Specialized seine neue McLaren-Serie erstmalig nicht etwa in den USA oder auf der Eurobike am Bodensee, sondern auf der noch jungen Messe in China. Für Gesprächsstoff sorgte freilich der relativ frühe Termin der Messe, der der parallelen Messe Asia Outdoor geschuldet ist, die zeit- und ortgleich stattfindet. „Die beiden Messen werden zumindest bis 2013 zusammen veranstaltet. Danach wird man auch über einen späteren Termin für die Asia Bike reden", so Jaeger. Der Organisator kann sich in jedem Fall auf die Unterstützung der Stadt Nanjing verlassen, denn die rüstet sich gerade für die Jugend-Olympiade, die sie 2014 ausrichten wird. Teil des Plans ist es, in einem Park eine Teststrecke von 10 bis 12 km Länge zu bauen, die den Bürgern der Stadt dauerhaft zur Verfügung stehen wird – und selbstverständlich auch den Fachbesuchern der Fahrrad-Messe. Knut Jaeger gab bereits jetzt die Termine für die zweite Auflage der Messe bekannt: Erneut im Tandem mit Asia Outdoor findet die Asia Bike vom 26. bis 29. Juli 2012 statt. mh

Autor: Bernd Gutewort

Weitere Artikel …

… mit den in diesem Artikel genannten Firmen und Personen liegen derzeit nicht vor.

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 19 / 2011