• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Puma liegt gut im Rennen

  • Reinhard Schymura
  • Freitag | 04. November 2011  |  12:39 Uhr
Herzogenaurach. Von Januar bis September steigerte Puma die konsolidierten Umsätze um knapp 10% auf rund 2,3 Mrd. EUR.

Dabei verbesserte sich der Konzerngewinn um 4,7% auf 197,1 Mio. EUR. „Aufgrund der starken Entwicklung in den ersten neun Monaten in diesem Jahr peilen wir weiterhin das Umsatzziel von 3 Mrd. EUR für das Gesamtjahr an und bestätigen trotz des anhaltenden Kostendrucks unseren Ausblick auf eine angestrebte Verbesserung des Konzerngewinns im mittleren einstelligen Bereich", sagte Puma-CEO Franz Koch. Regional betrachtet erhöhten sich die Umsätze in EMEA um 7,7% auf 1,07 Mrd. EUR. Amerika legte umsatzmäßig um 8,7% auf 695,6 Mio. EUR zu und Asien/Pazifik um 16,4% auf 517,8 Mio. EUR. Dabei traten Schuhe mit insgesamt 1,2 Mrd. EUR Umsatz um 7,5% fester auf. Die Textilumsätze wuchsen um 8,8% auf 760,7 Mio. EUR. Accessoires kletterten um 22,7% auf 326,9 Mio. EUR, wobei die Übernahme von Cobra Golf im Vorjahr ausschlaggebend war. In Deutschland rüstet Puma nach dem Footwear-Vertrag mit BVB-Coach Jürgen Klopp (SFH Ausgabe 19/2011, S. 8) ab dem 1. Juli 2012 auch die komplette Mannschaft von Borussia Dortmund (inklusive Jugend und Amateure) mit Trikots, Trainingsbekleidung und Accessoires aus. Zudem wird die Lifestyle-Marke offizieller Partner des Vereins im

Bereich Replika-Trikots, Fanartikel und weiterer Merchandise-Produkte. rs

Autor: Reinhard Schymura

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 24 / 2011