Freitag | 24. Februar 2012  |  11:59 Uhr

Primaloft legt vor allem in Europa zu

München. Albany International meldet für seinen Wattierungs-Spezialisten Primaloft einen starken Zuwachs beim Umsatz.

Dieser konnte im vierten Quartal des letzten Jahres um 47,1% auf 5,22 Mio. USD in die Höhe geschraubt werden. Im selben Zeitraum wurde der Gewinn mehr als versechsfacht und erreichte 2,23 Mio. USD. Die Zuwächse rührten zu einem Großteil aus Europa her. Mark Kaminski, für den Primaloft-Vertrieb in Europa zuständig, sagt, dass die Ergebnisse den beiden hervorragenden Wintern zu verdanken waren und nicht etwa durch unorganisches Wachstum aufgrund neuer Kunden zu erklären sei. Kaminski betont, dass Primaloft weiterhin sehr selektiv bei der Auswahl der Kunden vorgehe. Unterdessen wurde Leonardo Loro für Primalofts Sales und Marketing in Italien, Frankreich, Spanien und Portugal gewonnen. Der 38-Jährige war bereits bei Primaloft im Kundenservice beschäftigt, bevor er zu GE wechselte, wo er zuletzt das südeuropäische Sales und Marketing für die Membran Event steuerte. mh

Autor: Markus Huber

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 05 / 2012