• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Personal-Karussell an der Puma-Spitze

  • Reinhard Schymura
  • Donnerstag | 15. März 2012  |  10:20 Uhr
Herzogenaurach. Puma stellt in Europa und Asien neue Weichen im Management.

Sergio Bucher (Foto) grüßt ab dem 1. April als neuer Geschäftsführer Europa und verantwortet den Groß- und Einzelhandel. Diese Position war seit längerer Zeit unbesetzt. Momentan ist Bucher als Head of Global Retail bei der Schweizer Puma-Tochter Pretag AG (Oensingen) für die eigenen Geschäfte zuständig. Er wird von Alexander Hagen, Geschäftsführer für die European Economic Area (ausgenommen Deutschland, Frankreich, Italien, Großbritannien) unterstützt. Karin Baust (Pretag-Geschäftsführerin) wird künftig direkt an Bucher berichten. Außerdem übernimmt Ludovic Manzon Anfang April die Geschäftsführung in der Region Asien-Pazifik von Joerg Zobel, der 2003 bei Puma als Leiter der strategischen Planung startete und seit 2007 als General Manager Asia Pacific fungierte. Er wird das Unternehmen nach neun Jahren verlassen. Den bisherigen Posten von Manzon als General Manager Puma Japan übernimmt Fabien Debaecker, der vom asiatischen Mischkonzern Bluebell (GF Japan und VP Far East) zu Puma wechselt. In der Schweiz löste soeben Frieder Kuhn als neuer Puma-Geschäftsführer in Oensingen Bruno Rüdisüli ab, der seit letztem Sommer nur ein kurzes Gastspiel gab (SFH 13/2011, S. 6). Kuhn kam 2006 zu Puma und war zuletzt als stellvertretender Geschäftsführer und Leiter Finanzen & Projekte die rechte Hand von Deutschland-Geschäftsführer Matthias Bäumer. Die zuletzt von Bäumer zusätzlich verantwortete Position als Head of Field & Performance übernahm kürzlich Stefan Kock. Der 32-jährige kam 2008 von Helly Hansen zu Puma Deutschland, wo er bisher als strategischer Key Account Manager fungierte. rs

news_6-9_1

Autor: Reinhard Schymura

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 05 / 2012