• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Packen wir gemeinsam die Zukunft der Berge an!

  • Markus Huber
  • Freitag | 01. Juli 2011  |  13:03 Uhr
München. Der Schutz der Natur ist ein gemeinsames Anliegen unserer Branche, stellt er doch auch für nachfolgende Generationen sicher, dass eine intakte Umwelt für die Ausübung von Outdoor-Aktivitäten zur Verfügung steht.

Bei den Bemühungen steht die Brinkmann Henrich Mediengruppe (BHM), in der sportFACHHANDEL erscheint, nicht nach und bittet alle Besucher der OutDoor-Messe in Friedrichshafen, spezifische Schutzprojekte im Oberallgäu finanziell zu unterstützen.

BHM mit ihren Titeln sportFACHHANDEL, SkiMAGAZIN, SkiEXCLUSIV, snow, nordic sports, SNOW-GUIDE und wanderlust startet auf der OutDoor eine Spenden-Sammelaktion. Das eingespielte Geld kommt dem Erhalt der Allgäuer Alpen zugute. Konkret geht es um eine Initiative verschiedener gemeinnütziger Organisationen, Wirtschaftsverbänden und Privatpersonen.

Praktischer Naturschutz in den Hochalpen

Im Detail geht es um Folgendes: Zusammen mit Alpgenossenschaften, Grundbesitzern, Naturschutzbehörden und dem Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.V. (LBV) sollen denaturierte alpine Flächen durch gezielte Pflegemaßnahmen (v.a. Mahd) wiederhergestellt werden.

Im Rahmen des Projektes werden verstärkt ehrenamtliche Aktive eingebunden. Die Vorhabensflächen werden in Abstimmung mit den lokalen Akteuren je nach Priorität festgelegt. Es sind u.a. Flächen im Bereich des Einödsbergs, Gemeinde Oberstdorf, sowie bei Hinterstein (Gemeinde Bad Hindelang) vorgesehen. Die Erfahrung dieser Pilotmaßnahmen könnten auf andere Flächen zur Sicherung der Artenvielfalt der Allgäuer Alpen ausgedehnt werden. Ein grenzübergreifender Wissensaustausch (z.B. Tirol) wird dabei angestrebt. Das Projekt wird von der Bezirksgeschäftsstelle des LBV in Bayern e.V. abgewickelt und dem Gebietsbetreuer des Naturschutzgebietes Allgäuer Hochalpen begleitet. mh

news_8_1

Autor: Markus Huber

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 14 / 2011