Donnerstag | 20. Dezember 2012  |  13:41 Uhr

Ortovox ruft LVS-Gerät vorsorglich zurück

Taufkirchen. Erneute Rückrufaktion im Bergsport-Bereich:

Wintersport-Spezialist Ortovox nimmt vorsorglich eine bestimmte Serie seines Lawinenverschütteten-Suchgeräts 3+ vom Markt. Wie der Ausrüster meldet, habe der Apparat bei einem Training ohne Zutun des Nutzers nach 120 Sekunden vom Empfangs- in den Sendemodus umgeschaltet. Bei weiter gehenden Tests ergab sich, dass bei einer bestimmten Produktions-Charge dieser Fall auftreten kann. Aus diesem Grund holt Ortovox alle 3+-Geräte, die nach dem 17. Oktober ausgeliefert wurden, ins Haus zurück.

Das Sicherheits-relevante Problem besteht darin, dass bei den genannten Produkten der Sensor trotz Bewegung kein Signal empfängt und das Produkt somit in die Nachlawinen-Funktion umschaltet. Dies sollte nicht passieren. Auf der Webseite von Ortovox (www.ortovox.com) können die jeweiligen Nutzer anhand der Seriennummer prüfen, ob ihr Gerät zu den fehlerhaften Produkten gehört. mh

outdoor_1
Sicherheit am Berg geht vor. Aus diesem Grund hat Ortovox Vorsorge getroffen und das LVS-Gerät 3+ zurückgerufen.

Autor: Selma Özakin

Weitere Artikel …

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 24 / 2012