Freitag | 13. September 2013  |  09:18 Uhr

Optische Reize in der Waffenschmiede: ATK kauft Bushnell

Arlington. Schon seit Anfang August machte das Gerücht die Runde, dass Alliant Techsystems (ATK) am Sportoptik-Spezialisten interessiert sei.

Nun hat der Rüstungskonzern auf den Deal den Deckel draufgemacht und sich Busnell Group Holdings, den Anbieter von nicht weniger als 19 Marken, darunter Bushnell, Bollé und Serengeti, einverleibt. Gezahlt werden dafür 985 Mio. USD in bar, wobei Bushnell für das laufende Jahr von einem Umsatz von etwa 600 Mio. USD ausgeht. ATK ist Produzent von Flugzeugteilen, Munition und anderem Rüstungsbedarf und gilt als weltweit größter Hersteller von Munition, darunter auch für das Sportschützen- und Jagdsegment. Der Zukauf im Optik-Bereich ist Teil der Diversifizierungs-Strategie des Konzerns. mh

Autor: Markus Huber

Weitere Artikel …

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 17 / 2013