Freitag | 23. November 2012  |  12:06 Uhr

One Way sucht nach neuen Investoren

Andreas Bennert und Lasse Korpi, die Besitzer von One Way Sport, haben Verhandlungen über eine neue Inhaber-Struktur aufgenommen, um mit Synergien bei Herstellung, Vertrieb, strategischen Prozessen und zur Verbesserung der Gesamt-Organisation die Position des finnischen Unternehmens als einen führenden Anbieter von Produkten im nordischen Segment für die Zukunft sicherzustellen.

Gespräche mit zwei potenziellen Interessenten befinden sich derzeit in der Anfangsphase. One Way wurde 2004 gegründet und hat seinen Sitz in Helsinki. Von dort aus werden die Produkte in 28 Ländern vermarktet – mit einem Schwerpunkt auf Nordamerika, Skandinavien und Russland. One Way unterhält zwei Vertriebstöchter für Schweden und Mitteleuropa. Nach eigenen Angaben kam One Way gut durch den letzten schwachen Winter, vor allem wegen seiner Diversifizierungs-Strategie: Zug um Zug erweiterten die Finnen ihre Kollektion um Langlauf-Schuhe, -Ski und –Bekleidung sowie zuletzt um Skiwachs.

Für das laufende Jahr rechnet One Way mit einem positiven Abschluss und einem Umsatzplus im nordischen Bereich von 40%, womit die Firma einen Umsatz von 15 Mio. EUR erreichen dürfte. Die Brutto-Marge liegt bei verhältnismäßig gesunden 47%. One Way rechnet mit einer Umsatzverdopplung innerhalb der nächsten zwei Jahre.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 21-22 / 2012