• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Odlo verlagert Produktion stärker nach Europa zurück

  • Reinhard Schymura
  • Mittwoch | 26. Januar 2011  |  10:57 Uhr
Hünenberg. Odlo zieht Konsequenzen aus den Lieferproblemen.

Obwohl der Funktionsschneider von seinen letztes Jahr über sechs Millionen Teilen rund 75% aus Europa bezieht, blieb auch er nicht von der Asienkrise verschont. Daher sollen jetzt weitere Produktionskapazitäten in den eigenen Fertigungsbetrieben in Portugal und Rumänien aufgestockt werden. „In China stiegen die Löhne 2010 bis zu 30% und gleichzeitig wurden in der Wirtschaftskrise Produktionsanlagen abgebaut“, erklärt Thomas Spiess, Head of Supply Chain. Lieferverzögerungen, steigende Preise und höhere Transportkosten sollen künftig durch die Rückführung von Produktionsressourcen nach Europa weitgehend umgangen werden. Um dies auch langfristig sicher zu stellen, will Odlo auch das Technologie- und Innovations-Center in Portugal weiter ausbauen. Für pünktliche Warenverfügbarkeit sollen außerdem die Kapazitäten des internationalen Distributionszentrums in Brüggen in Nordrhein-Westfalen erweitert werden. rs

news_21_1

Autor: Reinhard Schymura

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 02 / 2011