Freitag | 18. Januar 2013  |  10:06 Uhr

Neu auf der Piste: Fendi, Lacroix und Amundsen

St. Johann in Tirol/Salzburg. Die Sport@Fashion GmbH (GF: Christian Heinzel), seit Juli 2012 auf 300 qm im neuen Showroom im Gusswerk Salzburg präsent, bringt drei Skiwear-Marken neu auf die Vertriebspiste:

Das Label Fendi (IT) ist im Luxussegment angesiedelt. Die Lizenzrechte liegen bei der Fendi Silk GmbH (Manno, Lago Maggiore). Die 2012 gegründete Marke Lacroix Skis, ursprünglich in den 1960er Jahren vom französischen Ski-Rennfahrer Léo Lacroix gegründet, ist ebenfalls im Premium-Markt positioniert. Amundsen Sport wurde 2010 von Jörgen Amundsen, einem Angehörigen des legendären Polarforschers Roald, in Oslo gegründet.

Christian verantwortet gemeinsam mit seinem Bruder Alex Heinzel den Verkauf der Marke Fendi. Martin Hörl ist verantwortlich für Amundsen Sports und Lacroix. Weiterhin werden die Marken ZeroRH+, Timezone, Rehall, Westscout und Goldwin (zu 90% auf Importbasis) gehandelt. Dagegen wurde die Zusammenarbeit mit Conte of Florence beendet. Die Trennung erfolgte aus vertriebsstrategischen Gründen: Die Holding D&K Distribution S.p.A. in Altopascio (Lucca), die die Markenrechte der in Ausgleich befindlichen Marke Conte of Florence kaufte, arbeitet in Europa nicht mehr mit Importeuren, sondern ausschließlich mit Agenturen. Daher ist in Zukunft Mario Hötzendorfer (Neufelden, OÖ) als Handelsagent für Gesamtösterreich zuständig. Er war schon unter Sport@Fashion für Conte of Florence verantwortlich. Hötzendorfer hat außerdem die Marken Cross, Ecco und Ogio Golfbags im Gepäck. Sein Showroom befindet sich ebenfalls im Gusswerk in Salzburg. su

Autor: Bernd Gutewort

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 01-02 / 2013