Donnerstag | 20. Februar 2014  |  11:18 Uhr

Nestlé hat keinen Appetit mehr auf Sportnahrung

Vevey. Nestlé hat sich von seiner Sporternährung getrennt und die Marken PowerBar und Musashi an den US-Cornflakes- und Müsli-Hersteller Post Holdings (St. Louis, Missouri) verkauft.

Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Der neue Eigentümer ist der drittgrößte Hersteller von Zerealienprodukten in den Vereinigten Staaten, hat aber auch ein Sportnahrungs-Programm in seinem Portfolio, in das er die beiden neuen Marken integrieren will.

Der Konzern möchte mit dieser Sparte nach eigenen Angaben einen Jahresumsatz von rund 550 Mio. USD erwirtschaften. Erst im November 2013 hatte Nestlé seine Diätberatungs-Marke Jenny Craig in Nordamerika und Ozeanien an den amerikanischen Private-Equity-Investor North Case verkauft. eh

Autor: Bernd Gutewort

Weitere Artikel …

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren