Dienstag | 22. Oktober 2013  |  08:36 Uhr

Münchner Laufbar in neuem Glanz

München. Volker Haußmann (39) eröffnete am 4. Oktober seine neue Laufbar in München:

neuer_name
Volker Haußmann freut sich über seinen erweiterten Laden.

Am Münchner Tor 1, im Norden Schwabings, befindet sich das Geschäft, das nun – nach zehn Jahren – von 150 qm auf 250 qm erweitert werden konnte (ein Nachbargeschäft wurde geschlossen und die Räume integriert). Davor betrieb Haußmann, der Sportwissenschaften mit dem Schwerpunkt Prävention und Rehabilitation an der Technischen Universität in München studierte, zwei Jahre lang einen Shop (60 qm) in der Schwabinger Ungerer Straße. Die vergrößerte Laufbar ist direkt im Erdgeschoß der Münchner Rückversicherung, wo rund 2000 Mitarbeiter täglich ein- und ausgehen. Das sei aber nicht allein die Zielgruppe, so Haußmann, sondern eine weit über die Stadtgrenzen, innerhalb von 12 Jahren aufgebaute, überregionale Kundschaft. Aus seinen Erfahrungen in Kliniken, wo er viel mit Sportverletzungen zu tun hatte, weil Patienten oft kein passendes Schuhwerk hatten, wurde die Idee zum Shop geboren. Die neue Laufbar ist in Warenwelten aufgegliedert, erklärt Haußmann, damit die Kunden auf einen Blick sehen können, was für sie in Frage kommt: Trail, Natural, Speed (Wettkampf) oder Road (klassische Laufschuhe). Asics, Adidas, Salomon, Nike sind die führenden Marken, gefolgt von On, Saucony, Mizuno und Brooks. Dazu gibt es die passende Bekleidung, hauptsächlich von Gore, Asics und Falke, sowie Socken (X-Socks, CEP, Vibram und Wrightsock). rs

neuer_name
Klein aber fein: die vier Warenwelten.
neuer_name
Laufanalysen und professionelle Beratung stehen im Mittelpunkt.

Autor: Bernd Gutewort

Weitere Artikel …

… mit den in diesem Artikel genannten Firmen und Personen liegen derzeit nicht vor.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 19 / 2013