Dienstag | 12. Juli 2011  |  13:28 Uhr

Mammut lässt die Bulldozer rollen

Memmingen. Großbaustelle Mammut: Mit dem Spatenstich für das neue europäische Zentrallager haben die Arbeiten zur größten Investition in der knapp 150-jährigen Geschichte des Schweizer Bergsport-Anbieters begonnen. 22,5 Mio. EUR nimmt Mammut in die Hand, um in Wolfertschwenden südlich von Memmingen auf 40.500 qm den neuen Kolossalbau entstehen zu lassen.

Sichtlich Spaß am Spatenstich hatten (v.l.n.r.) Josef Lingg (Mitglied der Geschäftsleitung bei Mammut Sports Group), Hans-Joachim Weirather (Landrat im Unterallgäu), Ernst Schweble (Geschäftsführer von Mammut in Deutschland) und Karl Fleschhut (Bürgermeister von Wolfertschwenden). mh

news_14-16_5

Autor: Markus Huber

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 15 / 2011