• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Mammut entdeckt Fehler bei Lawinenairbags

  • Eveline Heinrich
  • Dienstag | 04. März 2014  |  10:38 Uhr
Seon. Mammut fordert seine Kunden auf, ihre Lawinenairbags zu überprüfen.

Laut Pressemitteilung des Herstellers weisen einige Modelle der Winter 2011/12 und 2012/13 einen Montagefehler auf.

Es handle sich um eine nicht vollständig eingeschraubte Verbindung zwischen Auslösemechanik und Venturi-Ventil.

Da Mammut nicht ausschließen kann, dass der Fehler bei Gebrauch des Airbags zu einem Funktionsverlust führt, fordert der Schweizer Hersteller alle Kunden auf, diese Verbindung gemäß nachfolgender Anleitung zu kontrollieren.

Betroffen sind Lawinenairbags der Generation Inflation System 2.0 der Saison Winter 2011/12 und 2012/13 der Marken Mammut und Snowpulse. Lawinenairbags, die vor und nach den genannten Saisons gefertigt wurden, sind konstruktionsbedingt nicht von dieser speziellen Kontrolle betroffen.

Mammut empfiehlt allen Airbag-Besitzern, diese Sichtkontrolle in den regelmäßigen Ausrüstungscheck mit aufzunehmen.

Die genaue Anleitung für den Check findet sich unter folgendem Link:

http://www.mammut.ch/airbags_aufruf_zur_kontrolle.html?utm_source=presse_newsletter_march_2014_de&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=airbagaufruf_de

eh

Autor: Eveline Heinrich

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 6 / 2014