Freitag | 19. Oktober 2012  |  08:56 Uhr

Maier Sports strukturiert Führungsspitze um

news_2_1
Sascha Kautschitsch

Köngen. Sascha Kautschitsch löst sich bei der Maier Sports Group (inklusive der Marken Gonso und Rono) vom Alltagsgeschäft und konzentriert sich ab sofort auf die Expansion und Markenentwicklung im In- und Ausland.

news_2_2
Simone Mayer

Der 38-Jährige setzt sich dabei auch mit einer neu aufgestellten Task Force für die Bereiche Nachhaltigkeit und CSR (Corporate Social Responsiblity) in Szene. Bis Ende 2020 sollen zum Beispiel alle poly- und perfluorierte Chemikalien (PFC) vollständig aus dem textilen Produktionsprozess von Maier Sports eliminiert sein. Seit 2011 ist der Spezialist für Ski- und Outdoor-Bekleidung Mitglied der Fair Wear Foundation.

Die operative Geschäftsführung, die Kautschitsch seit rund zehn Monaten inne hatte, übernahmen Simone Mayer für Produkt und Logistik sowie Lothar Baisch für Vertrieb und Marketing. Beide zählen seit Anfang des Jahres zur Führungsriege von Maier Sports (SFH Ausgabe 27/2011, S. 6). Neu im Team von Maier Sports ist seit kurzem ­Daniel Rothmeier als Marketing-Koordinator. Der 26-Jährige studierte Sportwissenschaft an der TU München und war danach für Sportive, Tour-Magazin und Mercedes-Benz tätig. Er übernahm die Position von Claudia Steeb, die in Mutterschutz ging. rs

news_2_3
Lothar Baisch
news_2_4
Daniel Rothmaier

Autor: Selma Özakin

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 19-20 / 2012