• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Lenzing: Zweitbestes Ergebnis trotz schwierigem Markt

  • Bernd Gutewort
  • Freitag | 12. April 2013  |  09:49 Uhr
Lenzing. Die Lenzing Gruppe konnte 2012 trotz schwieriger Marktverhältnisse im Kerngeschäft Fasern ihr zweitbestes Ergebnis der Firmengeschichte erzielen.

Verantwortlich dafür waren eine neue Rekordmenge im Faserverkauf und die gute Performance der Spezialfaser Tencel. Der Anstieg der Faser-Verkaufsmenge um 14% auf 810.000 Tonnen konnte dabei die signifikant gesunkenen Durchschnittspreise (Benchmark Baumwolle: gut 40% unter 2011) abfedern. Die durchschnittlichen Faserpreise der Lenzing-Gruppe sanken 2012 nur um 12%. „Der Markt honorierte auch 2012 die hohe Produkt- und Servicequalität von Lenzing. Vor allem mit unseren Spezialfasern Lenzing Modal und Tencel konnten wir uns erfolgreich von Standardprodukten aus dem asiatischen Raum abheben“, erklärte Faservorstand Friedrich Weninger.

Trotzdem sank der konsolidierte Konzernumsatz leicht um 2,3% auf 2,09 Mrd. EUR. Der Konzern-EBITA (Ergebnis vor Abschreibungen, Zinsen, Steuern) lag zwar mit 358,7 Mio. EUR um 25,3% tiefer unter dem bisherigen Rekordwert von 2011, aber über dem Jahreswert von 2010 mit 330,6 Mio. EUR.

Nach ersten Schätzungen nahm die Welt-Faserproduktion 2012 lediglich um 1,2% auf 82 Mio. Tonnen zu – nach einem Anstieg von 6,4% im Vorjahr. Ursache war laut Lenzing die anhaltend schwache globale Konjunkturentwicklung. Im laufenden Geschäftsjahr rechnet Lenzing mit einem Anstieg seiner Verkaufsmengen um rund 13,5% auf 920.000 Tonnen und einem Umsatzanstieg auf rund 2,15 bis 2,25 Mrd. EUR. rs

Autor: Bernd Gutewort

Weitere Artikel …

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 08 / 2013