Dienstag | 24. Januar 2012  |  13:00 Uhr

Kjus arbeitet am Handicap und stockt auf

Cham. Mit einer ganzen Reihe neuer Manager bzw. solcher in neuen Positionen startet die LK International AG, Marken-Inhaberin von Kjus ins neue Jahr.

Timo Regier (Foto), seit letztem Juli Head of Sales wurde zum 1. Januar zusätzlich in die Geschäftsleitung aufgenommen. In das operative Geschäft des Sportbekleiders steigt Marc Biver, Mitglied des Verwaltungsrats, ein: Seit 9. Januar berät der 60-Jährige die Vertriebsmannschaft und steuert selbst den Verkauf der Spirit Collection. Stärker aufs Gas treten möchte Kjus im Golfsegment. Ihre erste Golfkollektion hatten die Eidgenossen im Herbst 2010 auf der letzten Golf Europe in München vorgestellt und geben ihr nun eigenständiges Personal: Reto Bechtiger (Foto), seit fünf Jahren für den Vertrieb in der Schweiz verantwortlich, übernimmt ab 1. Mai die Position des Sales-Managers Golf. In der Schweiz folgt auf Bechtiger zum 1. März Mario Messerli. Der 44-Jährige war 17 Jahre lang für Peak Performance im Einsatz. Eine neu geschaffene Stelle ist die des Sales-Trainers. Seit Anfang des Jahres füllt diese Marco Lorenzetti (Foto) aus und kümmert sich um die Schulung von Mitarbeitern, Distributeuren, dem Außendienst und Key-Kunden. Lorenzetti arbeitete knapp neun Jahre lang bei Montana Sports und verantwortete dort zuletzt Schulungen, Sponsoring und Events für Asics in der Schweiz. Auf die neue Position des Head of Designs rückt Birgit Füllgraff (Foto). In den letzten zwei Jahren kreierte sie als Designerin Bekleidung für Mammut. mh

news_6-8_3

Autor: Markus Huber

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 01-02 / 2012