Mittwoch | 29. Juni 2011  |  11:33 Uhr

Kastner & Öhler verstärkt den Vorstand im Sportbereich

Graz. Aufbruchsstimmung im Traditionsunternehmen Kastner & Öhler: Soeben wurde das Ressort Innovation geschaffen, da – so betonen die Steirer – die Veränderungsgeschwindigkeit im Handel rasant zunehme.

Das neue Ressort wird von Thomas Böck übernommen, der seit 1992 den Unternehmens-Bereich Sport aufgebaut und bis zuletzt die Geschicke der Kette Gigasport im Vorstand verantwortet hat. Gleichzeitig wird eine Erweiterung dieses Gremiums vorgenommen: Das Vorstands-Duo Thomas Böck und Martin Wäg wird mit Andreas Zinschitz verstärkt. Der 50-jährige übernimmt am 1. Juli 2011 den Aufgabenbereich Sport und Personal. Zinschitz absolvierte eine Ausbildung an internationalen Instituten in Florida und Lausanne. Seit 1994 war er im TUI-Konzern beschäftigt, wo er 2006 zum Geschäftsführer der TUI Austria Holding in Wien aufstieg. Die Vorstände Thomas Böck und Martin Wäg sind beide Mitglieder der Familien Carl Kastner und Hermann Öhler, die 1873 in Troppau (heute Opava, Tschechien) den Grundstein zum Unternehmen legten. Seit 1883 befindet sich der Hauptsitz in Graz. Heute wird die Firma in Form einer Aktiengesellschaft in Familienbesitz geführt. Kastner & Öhler zählt zu den zehn größten Mode- und fünf größten Sportartikel-Händlern Österreichs. Insgesamt verfügt das Unternehmen über 49 Standorte in Österreich und Südosteuropa. Die Sportartikel-Kette Gigasport zählt 19 Standorte in Österreich und elf in Tschechien sowie ein Geschäft in der Slowakei und drei Filialen in Slowenien. Im Geschäftsjahr 2010/11 (per 28.02.) wurde ein Gesamtumsatz von 272 Mio. EUR erwirtschaftet. su

news_10_3

Autor: Hildegard Suntinger

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 13 / 2011