• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Karstadt macht neue Nägel mit Köpfen, auch im Sport

  • Reinhard Schymura
  • Freitag | 03. Dezember 2010  |  08:59 Uhr
Essen. Kaum waren die Karten in der Karstadt-Führung verteilt (SFH Ausgabe 25/2010, S.2), wurden sie wieder neu gemischt.

Alain Caparros grüßt als neuer Aufsichtsratsvorsitzender und löst Roland Hoffmann-Theinert ab, der aber weiter in diesem Gremium bleibt. Der 54-Jährige an der AR-Spitze ist gleichzeitig bei der Kölner Rewe-Gruppe Vorstandsvorsitzender (Chief Executive Officer, CEO). Neue AR-Mitglieder bei Karstadt sind zudem die beiden Manager der Nicolas Berggruen Holdings, Jared Bluestein (Chief

Operating Officer/New York) und Samuel Czarny (Geschäftsführer/Berlin).

Thomas Fox (53), während der Insolvenzphase Chief Restructuring Officer (CRO) und seitdem amtierender CEO von Karstadt, wird zum 1. Januar 2011 seinen Posten als Vorstands-Chef an den Briten Andrew Jennings (62) abtreten. Der Ex-Manager bei Harrods

arbeitete zuletzt in Südafrika für Woolworth in leitender Position und ging Anfang 2010 in Ruhestand. Er soll auf Wunsch des neuen Karstadt-Eigentümers Nicolas Berggruen (49) den Essener Warenhaus-Konzern wieder in Schwung bringen. Allerdings ohne zusätzliche Finanzspritzen (die über den bewilligten 70 Mio. EUR liegen), ließ Thomas Fox durchsickern, sondern aus dem eigenen Cash-Flow.

Bei Karstadt Sports, ein erklärt wichtiger Pfeiler neben den Premium-Kaufhäusern in München, Hamburg und Berlin sowie den übrigen Warenhäusern (SFH Ausgabe 22/2010, S.1), soll es Zuwachs geben: Laut Fox werden zusätzlich zu den bestehenden 26 Sporthäusern bereits drei neue Sporthäuser geplant. rs

Autor: Reinhard Schymura

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 28 / 2010