• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Intersport Woha weicht Sport Sperk

  • Uli Wittmann
  • Mittwoch | 29. Juni 2011  |  12:09 Uhr
Heidenheim. Im Einkaufszentrum Schlossarkaden wechseln 1400 qm Verkaufsfläche den Mieter.

Wo bisher Intersport Woha seine Waren anbietet, soll Sport Sperk nach einem Umbau einziehen. Im September plant das Unternehmen aus Ottobrunn seine neue Filiale – es ist die dreizehnte bundesweit – im baden-württembergischen Heidenheim zu eröffnen. Die Gesellschafter und Geschäftsführer der Woha-Gruppe stellten beim Amtsgericht Aalen einen Antrag auf Privatinsolvenz. Angeblich soll Intersport Schöll den gemeinsam betriebenen Profimarkt von Woha komplett übernommen haben. 1996 beteiligten sich der Sporthändler Ulrich Schöll aus Schwäbisch Gmünd und Jürgen Marquardt zu je 50% an dem 900 qm großen Geschäft. uw

Autor: Uli Wittmann

Weitere Artikel …

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 13 / 2011