Donnerstag | 17. November 2011  |  13:27 Uhr

Intersport Kuhn spielt viele Trümpfe aus

Offenburg. Es ist vollbracht: Nach nur 165 Tagen Bauzeit eröffneten Heinrich und Michael Kuhn eines der modernsten Sporthäuser in Deutschland (SFH Ausgabe 7/2011, S. 9).

Seit dem 4. November präsentiert sich die 3500 qm große Sportwelt in Offenburg mit interessanten Features. Ein interaktives Wege-Leitsystem bringt die Kunden zum entsprechenden Sortiment. Einzigartig ist auch der Chill-Out-Bereich. Hier können sich vom Einkaufen Erschöpfte unter einen turbinenförmigen Trichter legen und dort Filme ansehen. Verschiedene ­Simulationsbereiche sind ebenfalls mit von der Partie: Auf einem Laufband ­können bis zu fünf Jogger lostraben. ­Dabei sind auf einer Projektionsfläche Simultan-Laufstrecken aus der Region rund um Offenburg zu sehen. Zu den weiteren Mitmach-Angeboten zählt ein Skisimulator. 50 Mitarbeiter stehen für die Kunden bereit. Aufwändig ­gestaltet ist zudem der ­Outdoor-Bereich mit über-dimen­sionierten Grashalmen und Steinen. uw

news_6-7_2-kopie

Autor: Uli Wittmann

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 25 / 2011