Donnerstag | 17. November 2011  |  13:50 Uhr

Intersport Kaltenbrunner wächst und wächst

Gmunden. Die Stargäste Franz Klammer und Hannes Trinkl sorgten bei der Neueröffnung von Intersport Kaltenbrunner für Begeisterung.

Das Familienunternehmen feierte Mitte Oktober im Salzkammergut Einkaufspark (SEP) in Gmunden eine Shop-Erweiterung. In den nun 21 Jahren seines Bestehens ist der Shop sukzessive von 600 qm auf jetzt 3000 qm gewachsen. Und er soll noch weiter wachsen: Im Frühjahr 2012 werden noch mal 700 qm dazu kommen, erkärt Inhaber Karl Kaltenbrunner. Er gründete sein Unternehmen Pro-Sport im Jahr 1989 an diesem florierenden Standort im SEP. Mittlerweile bewirtschaftet Kaltenbrunner drei Intersport-Shops in der Region. Zwei weitere Shops befinden sich in Gmunden am Traunsee (500 qm) und Braunau (1000 qm). Kaltenbrunners Schwerpunkte sind die Ausstattung von Vereinen, Sportmode, ­Mode, Outdoor, Bike sowie der alpine Ski­sport. Neben den drei genannten Geschäften betreibt der 56-jährige Oberösterreicher gemeinsam mit seiner Frau einen s.Oliver-Shop (400 qm) ebenfalls im SEP. su

news_10_1-kopie

Autor: Hildegard Suntinger

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 25 / 2011