Donnerstag | 14. Juni 2012  |  06:56 Uhr

Internationale Sport 2000 gibt sich neue Führung

Holger Schwarting, ein ehemaliger Manager bei Nike und Sport Eybl, der seit 2010 die Geschäfte der österreichischen Sport 2000 führt, wurde auf der jüngsten Generalversammlung von Sport 2000 International in Zürich zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats gewählt.

In dieser Funktion löst er den Franzosen William Monti ab, der zu Jahresanfang als Chef der französischen Sektion abgedankt hatte. Hingegen wurde der Finanzchef von Sport 2000 France, Frédéric Dekeyser, in den Aufsichtsrat gewählt, um seine Landessektion im Verbund zu repräsentieren. Im vergangenen Jahr gab es bei stabilen Umsätzen von rund 5 Mrd. EUR (SFH Ausgabe 10/2012, S. 10) keine wesentlichen Veränderungen, was die Mitgliedschaft anbelangt. Derzeit operiert die Gruppe in 25 europäischen Ländern. Einen Wechsel gab es in Finnland, wo das Unternehmen Sportia zum Jahreswechsel ausgestiegen war, da dessen Mitglieder sich sträubten, das Sport 2000-Logo anzunehmen. Europaweit haben inzwischen 750 Verkaufsstellen das Logo und das Erscheinungsbild der Sport 2000 angenommen – etwa 200 mehr als noch im Vorjahr. Die Corporate Identity wurde vor fünf Jahren entwickelt und vor allem in Deutschland positiv aufgenommen, aber auch bei jüngeren Mitgliedern wie Sport Depot in Bulgarien und Hellenic Flame in Griechenland.

international_1
Stippvisite beim Einkaufspartner: Anlässlich der Generalversammlung in Zürich nutzte die Führung von Sport 2000 die Gelegenheit, beim Vorzeige-Mitglied Jelmoli vorbeizuschauen.

Autor: Selma Özakin

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 11 / 2012