• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

IIC verbucht für 2011 leichtes Umsatz-Minus

  • Markus Huber
  • Montag | 30. Januar 2012  |  06:09 Uhr
Bern. Intersport International Corporation (IIC) erreichte im letzten Jahr einen weltweiten Außenumsatz von 9,9 Mrd. EUR.

Damit gaben die Erlöse gegenüber dem Vorjahr leicht um 2% nach und rutschten unter die magische Grenze der zehn Milliarden. Schuld daran war in erster Linie die schwache Schneelage in den Kernmärkten des Verbunds. Zudem war 2011 kein Jahr großer Sportveranstaltungen. Gleichwohl konnte die Gruppe bei Themen wie Fußball spürbare Zuwächse verbuchen. IIC-Chef Franz Julen und Verwaltungsrats-Präsident Klaus Jost sind jedoch zuversichtlich, dass die zehn Milliarden im laufenden Jahr erneut geknackt werden. Maßgeblich dafür könnte die Fußball-Europa-Meisterschaft in Polen und der Ukraine sein, aber auch die Expansion in Wachstumsmärkten wie Russland oder die Türkei. Außerdem seien neue Lizenzverträge im asiatisch-pazifischen Raum in der Pipeline. mh

Autor: Markus Huber

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 04 / 2012