• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Hereinspaziert ins neue Stammhaus von Sport Scheck

  • Reinhard Schymura
  • Donnerstag | 10. Oktober 2013  |  08:36 Uhr
München. Heute, am 10. 10. um 10 Uhr öffnete Sport Scheck sein neues Stammhaus in der Neuhauser Straße 19-21 für die Endverbraucher. Stefan Herzog, Mitglied und Sprecher der Geschäftsführung, sprach gestern Mittag auf der Pressekonferenz von der „Filiale Dahoam“.
neuer_name

Rund drei Jahre dauerte es, bis sich die Türen für den neuen Flagship-Store in der „Sport-Hauptstadt München“, so Herzog beim Pre-Opening, auf einer Gesamtfläche von rund 10.000 qm öffneten. Das Investitionsvolumen betrug 13 Mio. EUR. Gerechnet wird mit einem Jahresumsatz von 50 Mio. EUR.

Auf vier Etagen verteilen sich rund 530 Marken mit rund 30.000 Artikel. Seit der Schließung des alten Stammhauses (seit Gründung 1946 an der Sendlinger Straße Ecke Färbergraben) am 24. August wurden 100 LKW-Ladungen mit insgesamt rund 200.000 Teilen in den „Markentempel Sport Scheck“ transportiert. Die Zahl der Mitarbeiter wurde von 150 auf 250 Mitarbeiter aufgestockt, davon 70 Neueinstellungen und 30 Auszubildende. Denn Service und Beratung hat neben den Sortimenten oberste Priorität. Diese wurden zusammen mit dem ganzen Team in den Hauptkategorien Actionsports, Running, Ski, Fitness, Surfen, Golf, Teamsport und Outdoor sowie Bike und Kids auf die Fläche gebracht. rs

neuer_name
28 Meter lang ist die Skiwand.

Autor: Reinhard Schymura