• sportFACHHANDEL – Das Insider-Magazin mit News · Fakten · Hintergründen

Heinz Fischer dreht Extrarunde mit ­Reebok-Fahrrädern

  • Reinhard Schymura
  • Mittwoch | 23. Februar 2011  |  12:56 Uhr
Wien. Heinz Fischer (H.F. Marketing, Wien), der bereits seit fünf Jahren für Green Fitness (Limburg an der Lahn) in Sachen Reebok Fitness Equipment und Adidas Training, Tischtennis und Boxen als Agent in Österreich und Osteuropa seine Muskeln zeigt, dreht eine zusätzliche Runde: mit Reebok-Fahr-rädern.

Der 47-Jährige vermarktet diese unter dem Vertriebsdach von UNIQ (seit zwei Jahren seine Eigenmarke für Zelte, Schlaf- und Rucksäcke sowie Inline- und Ice-Skates) erstmals in Österreich, Deutschland und der Schweiz sowie Luxemburg, Lichtenstein und Osteuropa. Hinter Reebok-Bikes steht der Lizenznehmer RFE International (Geschäftsführer: Mike Adwards und Patrick Hooper, Milton Keynes/UK), der auch die weltweiten Lizenzrechte (ausgenommen USA) für die Fitness-Artikel von Reebok sowie die genannten Segmente von Adidas besitzt. Der Startschuss für die Reebok-Räder erfolgte letztes Jahr in Großbritannien, wo im ersten Jahr rund 80.000 Bikes verkauft wurden. Außerdem kommt mit Lifetime (Clearfield/Utha) eine neue Basketball-Marke (Körbe, Standvorrichtungen) aus den USA auf den Markt. Sie läuft vom bisherigen Basketball-Produzent von Reebok vom Band. Die bisherigen Reebok-Körbe wurden eingestellt. rs

Autor: Reinhard Schymura

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 05 / 2011