Donnerstag | 23. Januar 2014  |  04:41 Uhr

Head Germany mit überraschendem Umsatzplus

Feldkirchen. Die deutsche Niederlassung von Head verbucht einen signifikanten Umsatz-Zuwachs für 2012 gegenüber dem Vorjahr. Das liegt nicht nur an dem erfreulichen Geschäft mit Tennis, sondern auch am Wintersport.

In Deutschland konnte der Gesamtumsatz um circa 6,6% auf 39 Mio. EUR gesteigert werden. Die Sparte Wintersport legte sogar besser zu als die gesamte Firma: Hier gab es ein Plus von mehr als 11% auf 19 Mio. EUR. Bei den Skischuhen sieht sich Head als klare Nummer Zwei.

Gleichzeitig ist Head Germany aufgrund der Witterungs-Verhältnisse für das laufende Jahr eher zurückhaltend: Die Vororder steht momentan auf Vorjahres-Niveau, was Wintersport-Artikel anbelangt. Bei Sommerprodukten (im Wesentlichen Tennis) liegt der österreichische Anbieter bei etwa 7,5% über den Ergebnissen von Anfang 2012. mh

neuer_name

Autor: Markus Huber

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Dieser Artikel ist aus der Ausgabe: sport-FACHHANDEL Nr. 3 / 2014